Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Entfernung von schützenswerten Bäumen  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 3
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 05.11.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 17:50 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2020/0759 Anfrage: Entfernung von schützenswerten Bäumen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Wiesinger, Willibald
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Hartmann, Nils
 
Beschluss


Sachverhalt:
 

Vor dem Sud- und Treberhaus in Eickel sind zwei Bäume gefällt worden, die dem Augenschein nach als schützenswert im Sinne der Baumschutzsatzung anzusehen waren. Die Bäume befanden sich m öffentlichen Raum, so dass die Bezirksvertretung hätte beteiligt werden müssen, was nicht geschehen ist.

 

Ich bitte um Beantwortung folgender Fragen:

 

  1. Gehörten die Bäume nach Stammumfang zu den schützenswerten Bäumen im Sinne der Baumschutzsatzung?

 

  1. Standen die Bäume auf öffentlichem oder privatem Grundstück?

 

  1. Was war der Anlass für die Entfernung der Bäume?

 

  1. Hätte die Bezirksvertretung beteiligt werden müssen?

 

  1. Wenn ja, warum ist dies nicht erfolgt?

 

 

Herr Kuhl beantwortet die Fragen wie folgt:

 

Zu Frage 1:

Ja, die Bäume waren geschützte Bäume im Sinne der Baumschutzsatzung.

 

Zu Frage 2:

Die Bäume standen auf öffentlichem Platz vor dem Sud- und Treberhaus.

 

Zu Frage 3:

Beide Robinien waren mit dem holzzersetzenden Pilz „Eschenschwamm“ befallen und somit nicht mehr ausreichend verkehrssicher.

 

Zu Frage 4:

Die Bezirksvertretung hätte nicht beteiligt werden müssen, weil die Bäume aus Gründen der Verkehrssicherheit entfernt wurden.

 

Die Beantwortung der Frager 5 erübrigt sich somit.