Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Bebauungsplan Nr. 257 - Reichsstraße  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 17
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 03.12.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 21:35 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2020/0902 Anfrage: Bebauungsplan Nr. 257 - Reichsstraße
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Wiesinger, Willibald
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Bearbeiter/-in: Gdanietz, Thimo
 
Beschluss


Sachverhalt:

In der Sitzung der Bezirksvertretung Eickel am 19.06.2019 wurde der Bebauungsplan Nr. 257 – Reichsstraße – vorgestellt sowie die Abschlussdokumentation des städtebaulichen Wettbewerbs. Ein erster Preis ging an Konrath und Wennemar Architekten Ingenieure aus Düsseldorf. Der Erstplatzierte sollte eine Weiterbeauftragung zur Überarbeitung des Wettbewerbsbeitrags zum Städtebaulichen Entwurf (Leistungsphase III) erhalten.

 

Ich bitte um Beantwortung folgender Fragen:

 

  1. Liegt der städtebauliche Entwurf inzwischen vor?
  2. Falls ja, wird er in der Bezirksvertretung vorgestellt, und wann?
  3. Kann die Verwaltung Angaben zum weiteren Verfahren und zum Zeitablauf machen?

 

Herr Wixforth beantwortet die Fragen wie folgt:

 

Zu Frage 1:

Die beiden Erstplatzierten des städtebaulichen Wettbewerbs Konrath und Wennemar Architekten Ingenieure aus Düsseldorf sowie Thomas Schüler Architekten Stadtplaner aus Düsseldorf wurden mit einer Überarbeitung ihrer Entwürfe beauftragt. Beide Entwürfe liegen der Stadtverwaltung vor. Aufgrund einer notwendigen Erweiterung des Walls im Norden des Plangebietes angrenzend an die Edmund-Weber-Straße wurden beide Entwürfe nur geringfügig geändert. Die städtebauliche Grundfigur ist bei beiden Entwürfen auch nach der Überarbeitung identisch mit derer der Wettbewerbsergebnisse.

 

Im Mai 2019 wurde im Rahmen einer zweiten nachgeschalteten Jury-Sitzung auf Grundlage der Überarbeitung der beiden erstplatzierten Wettbewerbsergebnisse ein Entwurf für das weitere planerische Vorgehen ausgewählt. Die Wahl viel dabei auf den Entwurf von Thomas Schüler Architekten Stadtplaner aus Düsseldorf. Auf Grundlage dieses Entwurfs fand im Juni 2019 die Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB in der BV Eickel sowie die Frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB statt. Die Beauftragung von Gutachten und die Erstellung des Bebauungsplanentwurfs erfolgt ebenfalls auf Grundlage dieses Entwurfs.

 

Zu Frage 2:

Der für die zweite Jury-Sitzung überarbeitete Entwurf von Thomas Schüler Architekten Stadtplaner wurde bereits in der BV Eickel am 19. Juni 2019 im Rahmen der Frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Derzeit ist vorgesehen, den auch auf Grundlage der Ergebnisse der beauftragten Gutachten evtl. überarbeiteten Entwurf mit dem Beschluss zur Offenlage gemeinsam mit dem Bebauungsplanentwurf in der Bezirksvertretung vorzustellen.

 

Zu Frage 3:

Derzeit wird der Bebauungsplanentwurf zur Offenlage erarbeitet. Zu diesem Zweck werden verschiedene Gutachten, u.a. Bodengutachten, Verkehrsgutachten, Lärmgutachten etc. eingeholt, geprüft, untereinander abgestimmt und deren Ergebnisse wenn nötig durch Festsetzungen in den Bebauungsplanentwurf eingearbeitet. Der Beschluss zur Öffentlichen Auslegung soll voraussichtlich im Sommer 2021 gefasst werden. Ein Satzungsbeschluss wäre damit evtl. noch Ende kommenden Jahres möglich.