Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage: Projekt Herne besser machen  

des Rates der Stadt (Delegierung auf den Haupt- und Personalausschuss)
TOP: Ö 29.5
Gremium: Rat der Stadt Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 27.04.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:45 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2021/0402 Anfrage: Projekt Herne besser machen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:SVO Wind, Lars
Federführend:Bereich 10 - Büro Oberbürgermeister Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


Sachverhalt:
 

Bei der Abschlussveranstaltung zum Projekt ruhrgebietbessermachen.de hat Dr. Frank Dudda angekündigt, dass es in naher Zukunft auch ein Herne-besser-machen geben wird. Bei Ruhrgebietbessermachen.de haben sich viele Menschen online beteiligt und konnten sich über diese Plattform austauschen. Die Plattform wurde zum Magnet für gute Ideen, bei denen es nicht immer darum ging viel Geld in die Hand zu nehmen, sondern auch mit minimalem finanziellen Einsatz viel zu erreichen. 

In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

 

  1.                Was wurde seit der Abschlussveranstaltung von ruhrgebietbessermachen.de bisher  r ein Hernebessermachen in die Wege geleitet?
  2.                Wie weit sind die Planungen für dieses Forum fortgeschritten und wie sieht der  Zeitplan für dieses Vorhaben aus?
  3.                Mit welchen Ideen geht die Stadt Herne an dieses Projekt heran?
  4.                Über welche digitalen Kanäle wird dieses Forum den Bürgern unserer Stadt näher  gebracht? 
  5.                Mit welchem finanziellen Budget und mit wie vielen Mitarbeitern wird dieses wichtige  Projekt angegangen?

 

 

Die Verwaltung beantwortet die Fragen wie folgt:

 

Zu Frage 1:

Im Nachgang zur Abschlussveranstaltung des Projekts „Ruhrgebiet besser machen“ am 09.03.2021 wurde die Stabsstelle Zukunft der Gesellschaft im Büro Oberbürgermeister mit der Entwicklung eines FormatsHerne besser machen“ beauftragt.

 

Zu Frage 2:

Das Konzept r Herne besser machen“ ist aktuell in Arbeit. Konkrete Planungen sind, ebenso wie die Entwicklung eines Zeitplans, Bestandteil der Konzeption und können erst nach deren Abschluss benannt werden. Klar ist, dass die konkrete Ausgestaltung auch von der weiteren Entwicklung der pandemischen Lage abhängt.

 

Zu Frage 3:

Die Stadt Herne orientiert sich am Leitmotiv einer aktiven Bürger*innengesellschaft. Im Rahmen des Formats Herne besser machenchte die Stadt an den guten Erfahrungen des Projekts „Ruhrgebiet besser machen“ sowie der Reihe „Zukunftsimpuls“ anknüpfen und im Rahmen verschiedener digitaler und analoger Formate die Interaktion von Bürger*innen, der Verwaltung und weiterer Akteure verbessern. Es geht darum, Herne gemeinsam besser zu machen.

 

Zu Frage 4:

Um eine hohe Beteiligung zu erreichen, soll das Projekt breit beworben werden. Dies schließt auch die aktive Nutzung digitaler Kanäle, wie beispielsweise Social Media oder die städtische Website ein.

 

Zu Frage 5:

Die Konzeptentwicklung erfolgt aktuell durch die Stabsstelle Zukunft der Gesellschaft. Der für die Umsetzung erforderliche personelle und finanzielle Ressourcenbedarf wird im Zuge der Konzeption eruiert.