Ratsinformationssystem

Auszug - Anfrage - Schnelltests in Herner Schulen  

des Schulausschusses
TOP: Ö 16
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 12.05.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:23 Anlass: Sitzung
Raum: Veranstaltungssaal Kulturzentrum
Ort: Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
2021/0464 Anfrage - Schnelltests in Herner Schulen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:GRÜNE FRAKTION
Federführend:FB 31 - Schule und Weiterbildung Bearbeiter/-in: Gnörk, Markus
 
Beschluss


-                      Kann die Stadt Herne insb. Grundschulen beim Testen entlasten, indem z.B. die Möglichkeit gegeben wird, sich in einer schulnahen Einrichtung professionell testen zu lassen?

Antwort:

Nein, die Vorgaben des MSB sehen eine Testung in der Schule morgens vor Unterrichts- bzw. Betreuungsbeginn vor. Im Primarbereich und an Förderschulen werden die Antigen-Schnelltests ab dem 10.05.2021 durch kindgerechte Corona-Lolli-Tests in Form von PCR-Pooltests abgelöst, die zu einem Labor transportiert und dort ausgewertet werden (Infos unter: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests).

 

-                      Werden positive Schnelltestergebnisse zentral erfasst? Wenn ja, wie sehen die aktuellen Zahlen aus?

Antwort:

Eine zentrale Erfassung durch den Schulträger erfolgt nicht. Die Schulleitungen weisen jedoch Personen mit positivem Testergebnis auf ihre Rechtspflichten zum Umgang mit einem positiven Coronaselbsttest hin (siehe dazu § 13 Corona-Test-und Quarantäneverordnung) und informieren das Gesundheitsamt.

 

-                      Ist es möglich, dass die Schüler*innen bzw. Eltern den Testzeitpunkt in einem sinnvoll gesetzten Rahmen selbst festlegen? So könnten z.B. Vereinsangebote, die an negative Schnelltests gekoppelt sind, durch den schulisch notwendigen Test wahrgenommen werden.

 

Antwort:

Nein. Schule verantwortet nur den schulischen Bereich und ist nicht aufgerufen, zusätzliche Ressourcen für den originären Organisationsbereich eines jeden einzelnen Privathaushaltes vorzuhalten.