Ratsinformationssystem

Vorlage - 2015/0637  

Betreff: Richtlinien der Stadt Herne für die Ehrung von Sportlerinnen und Sportlern sowie von Personen, die sich um den Sport in Herne in besonderem Maße verdient gemacht haben (Sportlerehrungsrichtlinien) einschließlich der Durchführungsbestimmungen
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Rettig, Frank
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Bearbeiter/-in: Rettig, Frank
Beratungsfolge:
Sportausschuss Entscheidung
29.10.2015 
des Sportausschusses zurückgestellt     
02.12.2015 
des Sportausschusses geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

 

Der Sportausschuss beschließt die nachfolgend aufgeführten Anpassungsvorschläge zu den Durchführungsbestimmungen der Richtlinien der Stadt Herne für die Ehrung von Sportlerinnen und Sportlern sowie von Personen, die sich um den Sport in Herne in besonderem Maße verdient gemacht haben (Sportlerehrungsrichtlinien) vom 03. Dezember 2014: 

 

1. Geehrt werden ausschließlich Sportlerinnen und Sportler, die ihren Sport in einem Herner Sportverein ausüben. Herner Bürgerinnen und Bürger, die ihrem Sport in Vereinen außerhalb der Stadt Herne nachgehen, werden in gesonderter Kategorie geehrt.

Ein Start für ein nationales Auswahlteam (Nationalmannschaft) ist dabei analog dem Start für den gleichzeitig angehörenden Sportverein zu bewerten. Ausnahmen bilden Starts für nationale Auswahlteams außerhalb der Sportfachverbände (z.B. Hochschulen, Polizei, Post, Sparkasse), die in einer Sonderehrung Berücksichtigung finden können.

 

2. Für herausragende, zu ehrende Leistungen im Erwachsenenbereich werden Sportlerehrenplaketten in den Farben gemäß Punkt 3 der Richtlinien zur Sportlerehrung („Ehrungskriterien“) verliehen, für Leistungen im Jugendbereich (U18) Ehrenurkunden der Stadt Herne oder sonstige Ehrenpreise.

Jugendliche, die im Erwachsenenbereich zu ehrende Erfolge erzielen konnten, können dafür auch im Rahmen einer eigenen Jugendehrungsveranstaltung geehrt werden.

Mannschaften sollen gemeinsam geehrt werden.

 

3. Sportlerehrenplaketten können derselben Sportlerin bzw. demselben Sportler pro Ausführung nur einmal verliehen werden. In Wiederholungsfällen werden andere gleichwertige Ehrengaben verliehen.

 

4. Personen gemäß Punkt 4. der Richtlinien zur Sportlerehrung („Besondere Ehrung“) erhalten eine besondere Plakette.

Vorschläge hierzu sollen eine ausführliche Begründung enthalten.

Je Sportverein soll nicht mehr als eine Person zur Ehrung benannt werden, es sei denn, mehrere Personen haben sich mit identischer Leistung besonders verdient gemacht. Eine wiederholte Ehrung für dieselbe Person ist nur in herausragenden Ausnahmefällen möglich.

 

 5. Die Leistungshierarchie, die den Ehrungskriterien zugrunde liegt, umfasst die drei Ebenen: A. Internationale Erfolge, B. Nationale Erfolge und C. Erfolge auf der höchsten Ebene unterhalb nationaler Ebenen („Westdeutsche Meisterschaften“).

Zu Wettkämpfen gemäß Punkt C zählen ausschließlich solche, deren Starterkreis über die Landesgrenzen Nordrhein-Westfalens hinausgeht.

 

6. Im Bereich Kampfsport werden Leistungen erst ab dem Dan-Grad aufwärts oder vergleichbarer Leistungsstufe geehrt.

In Paar- und Teamwettkämpfen werden Erfolge berücksichtigt, wenn mindestens ein teilnehmendes Mitglied über entsprechende Qualifikation gemäß Absatz 1 verfügt.

 

7. Anträge gemäß Punkt 6. der Richtlinien zur Sportlerehrung („Anträge“) sind zu stellen bis spätestens 30. November eines Jahres. Anträge auf Ehrung für erst nach diesem Datum erbrachte Leistungen sind unverzüglich nachzureichen.

 

8. Sollte die Bearbeitung eines einzelnen Ehrungsvorschlags keine eindeutige Bewertung zulassen, ist eine solche Bewertung seitens der Sportverwaltung der Stadt Herne vorzunehmen, die dem Sinne des sportlichen Leistungsgedankens der Ehrungsrichtlinien am besten entspricht.

 


Sachverhalt:

 

Der Erfahrungsbericht zur erstmaligen Anwendung der neugefaßten Richtlinien für die Sportlerehrung in Herne für das Jahr 2014 wurde dem Sportausschuss in der Sitzung am 09. September 2015 zur Kenntnis gegeben.

 

Entsprechende Anpassungen hinsichtlich der Transparenz des Inhalts in den Durchführungsbestimmungen sowie der Effektivität in ihrer Anwendung werden vorgeschlagen. Hierfür wurde neben  den Durchführungsbestimmungen selbst auch das Antrags- bzw. Vorschlagsformular zur Sportlerinnen- und Sportlerehrung sowie verdienter Vereinsmitglieder einer Überarbeitung unterzogen. Die Anpassungsvorschläge sind in Fettdruck aufgeführt.

 

Der Oberbürgermeister

 

in Vertretung

 

 

 

Chudziak

 

 

Anlage

-  Synopse Durchführungsbestimmungen


 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anpassungsvorschläge Sportausschuss021215 (255 KB)