Ratsinformationssystem

Vorlage - 2016/0408  

Betreff: Zuschüsse an Sportvereine
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Lawo, Ulrich
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Bearbeiter/-in: Stegemann, Vera
Beratungsfolge:
Sportausschuss Entscheidung
28.09.2016 
des Sportausschusses beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

 

Finanzielle Auswirkungen in Euro

 

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:   42.02

Bez.: Sportförderung

Nr.:   53180005

Bez.: Transferaufwendungen

          überbezirklich

-          2.258,11 Euro

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

keine

                             


Beschlussvorschlag:
 

Der Sportausschuss beschließt, den Sportvereinen TV Wanne 1885 e. V., Hockey-Club-Herne und Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew einen Gesamtzuschuss in Höhe von 2.258,11 € zu gewähren.                 

           


Sachverhalt:
 

Für die Aufnahme von Flüchtlingen wurden im Zeitraum August 2015 bis Ende Mai 2016 verschiedene Sporthallen bereitgestellt.

Für einige Schulen und Sportvereine war es unerlässlich, für diesen Zeitraum Ausweichsportstätten in Anspruch zu nehmen.

Trotz intensiver Bemühungen ist es nicht gelungen, allen Wünschen und Forderungen der Schulen und Vereine nachzukommen.

 

Die nachfolgende Schule und Vereine haben für den Sperrzeitraum der Herner Sportstätten auswärtige bzw. nicht städt. Sportanlagen in Anspruch genommen:

 

a) TV Wanne 1885 e. V.

Das Emschertal-Berufskolleg und der Freizeit- und Breitensportverein haben für die Dauer der Flüchtlingsaufnahme in der Sporthalle Im Sportpark die vereinseigenen Räumlichkeiten des TV Wanne 1885 e. V. auf der Plutostraße genutzt (Nutzung insgesamt 148 Stunden).

Der Verein TV Wanne 1885 e. V. vermietet seine eigene Sportanlage auch an übrige Sportgruppen. Pro Stunde wird eine Vergütung von 25,- € erhoben.

Der TV Wanne hat hierauf eine Rechnung von 148 Stunden x 25,- € = 3.700,- € eingereicht.


b) Hockey-Club Herne

Der Verein führt seinen Spiel- und Übungsbetrieb in der Sporthalle des Pestalozzi-Gymnasiums Herne durch. Eine Ausweichsportstätte konnte dem Verein in Herne nicht zur Verfügung gestellt werden.

Der Verein hat daher Räumlichkeiten in der Sporthalle der Gesamtschule Gelsenkirchen angemietet.

Für den Zeitraum Oktober 2015 bis April 2016 sind dem Verein Kosten in Höhe von insgesamt 775,- € entstanden.

 

c) Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew

Der Verein führt seinen Übungsbetrieb in der Sporthalle Flottmannstraße durch. Eine längere Unterbrechung des Sportbetriebes gerade für diese besondere Nutzergruppe hätte zu weiteren Beeinträchtigungen in der körperlichen Versehrtheit geführt. Daraufhin hat der Verein Räumlichkeiten im Bergmannsheil Bochum angemietet.

Dem Verein wurden Kosten in Höhe von 249,90 € in Rechnung gestellt.

 

 

Zusammenfassung:

 

zu a) Die Arbeitsgruppe Schule und Sport hat empfohlen, dem TV Wanne 1885 e. V. insgesamt 33,33 % des Rechnungsbetrages (= 3.700,00 Euro) zu gewähren, da zum Zeitpunkt der Fremdnutzung durch die Schule bzw. des Vereins auch noch andere Bereiche der Sportanlage durch Mitglieder des TV Wanne 1885 e. V. genutzt wurden. Dieser Empfehlung soll gefolgt werden. Der Erstattungsbetrag beträgt demnach 1.233,21 Euro.

 

zu b)Dem Verein sollen die gesamten Kosten in Höhe von 775,- € erstattet werden.

 

zu c)Dem Verein sollen die gesamten Kosten in Höhe von 249,90 € erstattet werden.

 

Somit soll den v. g. Vereinen ein Gesamtzuschuss in Höhe von 2.258,11 € gewährt werden.

 

Haushaltsmittel stehen bei der Finanzposition 53180005 zur Verfügung.

 

 

Der Oberbürgermeister

 

in Vertretung

 

 

 

 

Chudziak

(Stadtrat)