Ratsinformationssystem

Vorlage - 2016/0467  

Betreff: Anfrage: Kosten der RWE-Aktien-Verwaltung in Herne
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage Grüne
Verfasser:SVO von der Beck, Sabine
Federführend:FB 21 - Finanzsteuerung Beteiligt:Büro Dezernat II
Bearbeiter/-in: Hennecke, Julia  Bereich 10 - Büro Oberbürgermeister
Beratungsfolge:
Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen Entscheidung
23.06.2016 
des Ausschusses für Finanzen und Beteiligungen zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachverhalt:
 

Lt. Protokoll der Ausschusssitzung vom 18.02.2016 verwaltet die Aktienbesitzgesellschaft Herne GmbH im Auftrag der Stadt Herne mitt.els einer unentgeltlichen Wertpapierleihe an die RWEB GmbH als Schachtelbeteiligung 1.948.310 Stück RWE-Stammaktien und 10.520 Stück RWE Vorzugsaktien. Eventuelle Dividenden sowie Kursgewinne und -verluste stehen zunächst der Aktienbesitzgesellschaft Herne GmbH zu. Eventuelle Dividenden werden über einen Ergebnisabführungsvertrag zwischen der Aktienbesitzgesellschaft Herne GmbH und der Stadtwerke Herne AG sowie im Weiteren mit der Vermögensverwaltungsgesellschaft r Versorgung und Verkehr der Stadt Herne mbH (VVH) und der Energie- und Wasserversorgung Mittleres Ruhrgebiet GmbH an die Stadt Herne weitergeben.

 

ln diesem Zusammenhang bi.tten wir um die schriftliche Beantwortung der folgenden Fragen: Welche Kosten (Personal, Buchführungs- und roaufwand, Gebühren etc.) und welche Beratungs­ kosten (Wirtschaftsprüfung, Jahresabschluss, Steuerberatung etc.)  werden durch diese Konstruktion hrlich bei den einzelnen Gesellschaften und bei der Stadt Herne verursacht? lnsbesondere: Wie

hoch waren die Abzüge der Aktienbesitzgesellschaft Herne GmbH im Rahmen der Ergebnisabführung in den letzten drei Jahren? Welche dieser Kosten nnten bei Verkauf aller o.g. RWE-Stammaktien und RWE-Vorzugsaktien zukünftig entfallen?