Ratsinformationssystem

Vorlage - 2016/0533  

Betreff: Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA): Jahresabschluss 2015
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Hennecke, 2849
Federführend:FB 21 - Finanzsteuerung Bearbeiter/-in: Hennecke, Julia
Beratungsfolge:
Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen Entscheidung
22.09.2016 
des Ausschusses für Finanzen und Beteiligungen beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

 

Finanzielle Auswirkungen in Euro

 

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.: ---

Bez.:

Nr.: ---

Bez.:

keine

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.: ---

Bez.:

Nr.: ---

Bez.:

keine

           


Beschlussvorschlag:
 

Der Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen genehmigt

 

  1. die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrates der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) für das Geschäftsjahr 2015 sowie
  2. die Wahl der WIBERA Wirtschaftsberatung AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, zum Abschlussprüfer für das Jahr 2016.

           


Sachverhalt:
 

Der Jahresabschluss zum 31.12.2015 schließt mit einer Bilanzsumme von 256.862.910,65 € (Vorjahr: 217.577.000,04 €) und einem Jahresergebnis von 0,00 € (nach Erträgen aus Verlustübernahme in Höhe von 57.838.584,67 €, Vorjahr: 56.406.166,89 €) ab.

 

Der Aufsichtsrat hat den vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss gemäß § 172 AktG gebilligt und somit festgestellt.

 

Der Jahresabschluss ist von der WIBERA Wirtschaftsberatung AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, geprüft und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen worden.

 

Aufgrund des Prüfungsergebnisses kann sowohl den Mitgliedern des Aufsichtsrates als auch des Vorstandes Entlastung für das Geschäftsjahr 2015 erteilt werden.

 

 

Zu Punkt 2.:

 

Der Aufsichtsrat schlägt vor, die WIBERA Wirtschaftsberatung AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, zum Abschlussprüfer für das Jahr 2016 zu wählen.

 

 

Der Aufsichtsrat hat die Beschlüsse in seiner Sitzung am 17. Juni 2016 entsprechend vorberaten. Die Hauptversammlung hat die Beschlüsse in ihrer Sitzung am 26. August 2016 gefasst.

 

Der Jahresabschluss ist vorab allen Fraktionsvorsitzenden und Sprechern der Gruppen im Rat zur Kenntnis zugeleitet worden.

 

Der Oberbürgermeister

 

in Vertretung

 

 

 

 

Dr. Klee

Stadtdirektor

 

 


Anlagen:
 

Keine