Ratsinformationssystem

Vorlage - 2004/0765  

Betreff: Benennung von zwei stimmberechtigten Abgeordneten sowie von Gästen für die 33. ordentliche Hauptversammlung des Deutschen Städtetages 2005
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Christian MatzkoAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Bearbeiter/-in: Matzko, Christian
Beratungsfolge:
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
07.12.2004 
des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen   
Rat der Stadt Entscheidung
14.12.2004 
des Rates der Stadt beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 Haushaltsstelle:

 Verw.-/Vermögenshaushalt:

 ca. 300,00 bis 500,00 € pro Person

1.000.401.000/6

--

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt benennt für die 33. ordentliche Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Berlin

 

 

a)      als stimmberechtigte Abgeordnete:

 

          _________________________                   ___________________________

 

 

b)      als Gäste:

 

 

Sollte eine der unter a) und b) bestellten Personen an der Teilnahme verhindert sein, so kann die Fraktion, der das Vorschlagsrecht zusteht, eine andere Person benennen.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Die 33. ordentliche Hauptversammlung des Deutschen Städtetages findet

 

vom 31. Mai bis 02. Juni 2005 in Berlin

 

unter dem Motto

 

"100 Jahre Deutscher Städtetag"

- Die Zukunft liegt in den Städten –

 

statt.

 

Der Zeitplan ist der Vorlage als Anlage beigefügt.

 

Der Stadt Herne stehen unter Zugrundelegung der amtlichen Einwohnerzahl nach dem Stand vom 31.12.2003 (172.870 Einwohner) zwei stimmberechtigte Abgeordnete zu (§ 6 Abs. 2 der Satzung des Deutschen Städtetages).

 

Die Hälfte der Abgeordneten soll aus Mitgliedern der Vertretungskörperschaft bestehen.

 

Der Haupt- und Finanzausschuss des Städtetages bittet die Mitgliedsstädte und Mitgliedsverbände, bei der Entsendung von Delegierten und Gastdelegierten zur Hauptversammlung Frauen entsprechend ihrem Anteil an den Sitzen in den Vertretungskörperschaften zu berücksichtigen.

 

Zu der 32. ordentlichen Hauptversammlung des Deutschen Städtetages 2003 in Mannheim wurden seinerzeit 2 stimmberechtigte Abgeordnete (Oberbürgermeister und ein Ratsmitglied) und 7 Gäste (je 3 von den Fraktionen der SPD und der CDU und einer von der Grünen Fraktion) benannt.

 

 

Der Oberbürgermeister

 

 

 

Schiereck

Stammbaum:
2004/0765   Benennung von zwei stimmberechtigten Abgeordneten sowie von Gästen für die 33. ordentliche Hauptversammlung des Deutschen Städtetages 2005   FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen   öffentliche Beschlussvorlage
2006/0823   Benennung von zwei stimmberechtigten Abgeordneten sowie von Gästen für die 34. ordentliche Hauptversammlung des Deutschen Städtetages 2007   FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen   öffentliche Beschlussvorlage