Ratsinformationssystem

Vorlage - 2017/0317  

Betreff: Modernisierung / Sanierung der Außensportanlage (Kleinspielfeld) der Gesamtschule Wanne-Eickel - Stadtbezirk Wanne
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:1. Klaus Hartmann
2. Rüdiger Döring
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Beteiligt:FB 31 - Schule und Weiterbildung
Bearbeiter/-in: Schön, Benjamin   
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Wanne Vorberatung
16.05.2017 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne ungeändert beschlossen   
Schulausschuss Entscheidung
13.06.2017 
des Schulausschusses ungeändert beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

 

Finanzielle Auswirkungen in Euro

 

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

keine

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:7.420106.700.510

Bez.:Spl. Wilhelmstr. – Erneuerung KSF

Nr.:78

Bez.:Auszahlungen für Tiefbaumaßnahmen

-194.000,00

        


Beschlussvorschlag:
 

Der Schulausschuss beschließt, vorbehaltlich der Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel,  die Außensportanlage (Kleinspielfeld) der Gesamtschule Wanne-Eickel modernisieren / sanieren zu lassen.

       


Sachverhalt:
 

1.Historie

Im Jahr 1982 wurde das Kleinspielfeld (Außenschulsportanlage, 54m x 35m) auf dem Gelände der Gesamtschule Wanne-Eickel errichtet. Das Kleinspielfeld wurde mit einem Tartanbelag versehen und grenzt unmittelbar an den Sportplatz Wilhelmstraße, Spielstätte des Vereins Sportfreunde Wanne-Eickel e. V., an. Das Kleinspielfeld steht sowohl für den Schul- als auch für den Vereinssport zur Verfügung.

 

2. Status Quo

Nach nun fast 35-jähriger Nutzungszeit ist der Tartanbelag des Kleinspielfeldes stark abgenutzt bzw. beschädigt. Insbesondere bei feuchter Witterung besteht erhöhte Rutsch- und somit Unfallgefahr. Eine regelmäßige Nutzung durch die Gesamtschule Wanne-Eickel bzw. das Gymnasium Wanne und durch den Verein Sportfreunde Wanne-Eickel e. V. findet aufgrund des maroden Zustandes der Spielfläche derzeit nicht statt. Die in das Spielfeld integrierte Sprunggrube wird je nach Witterungsverhältnissen von den v. g. Schulen zur Vorbereitung auf die Bundesjugendspiele genutzt.

 

3. Modernisierungsprogramm

Vorgeschlagen wird folgende Modernisierung:

Der Tartanbelag des Kleinspielfeldes wird ausgebaut und ordnungsgemäß entsorgt. Danach wird eine Tragschicht aufgetragen und anschließend eine elastische Tragschicht eingebaut. Auf dieser elastischen Tragschicht wird dann ein Kunststoffrasen der 3. Generation verlegt. Dieser Kunststoffrasen wird mit Gummigranulat verfüllt. Bei der Verfüllung wird darauf geachtet, dass nur ein als gesundheitlich unbedenklich eingestuftes Gummigranulat verwendet wird, d. h. das Füllmaterial wird nicht aus recyceltem Material, z. B. Autoreifen, bestehen. Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Auftragnehmers wird eingefordert.

 

Im Zuge der Modernisierung ist ebenfalls vorgesehen, dass die vorhandene Trainingsbeleuchtung auf dem Sportplatz an der Wilhelmstraße modernisiert wird. Durch diese Maßnahme ist gewährleistet, dass auch das Kleinspielfeld ausgeleuchtet wird, so dass ein Übungsbetrieb in den Abendstunden bzw. bei Dämmerung stattfinden kann

 

Im Zuge der Modernisierung werden die Vorstellungen der Gesamtschule Wanne-Eickel hin-sichtlich der Gestaltung des Spielfeldes berücksichtigt.  Im Einzelnen handelt es sich hierbei um folgende Maßnahmen:

 

    Linierung „Fußballfeld“

    Endzonen für Flag-Football bzw. Ultimate-Football

    Erhaltung der Sprunggrube (Anlauf über das Kleinspielfeld)

    Markierungen für (Ausdauer-) Läufe / Rundlaufbahn

 

Die Entwässerung des Kleinspielfeldes wird an das „neue“ Versickerungssystem angeschlossen.

 

4. Kosten und Finanzierung

Die Modernisierungskosten werden mit ca. 162.500,00 € (netto) veranschlagt. Die Kostenschätzung gliedert sich wie folgt auf:

 

Modernisierung Kleinspielfeld:   117.200,00 €

Modernisierung Trainingsbeleuchtung:    28.000,00 €

Ingenieurleistungen:             17.300,00 €

Zuzüglich MwSt.:       31.000,00 €

Gesamtkosten:     194.000,00 €

 

5. Nutzungskonzept

Die Außenschulsportanlage soll wie folgt den jeweiligen Nutzern zur Verfügung gestellt werden:

 

Montag bis Freitag:

08:00 – 17:00 Uhr: Gesamtschule Wanne-Eickel bzw. Gymnasium Wanne / Schulsport

17:00 – 20:30 Uhr: Sportfreunde Wanne-Eickel e. V. / Vereinssport

Samstag:

08:00 – 20:00 Uhr: Sportfreunde Wanne-Eickel e. V. / Vereinssport

Sonntag:

Keine Nutzung

 

Die v. g. Nutzungszeiten sind aufgrund eines Lärmschutzgutachtens vom 21.05.2014 rechtlich zulässig.

 

Durch die Modernisierung des Kleinspielfeldes entstehen sowohl für den Schul- als auch für den Vereinssport zusätzliche Übungsmöglichkeiten, so dass es zu einer gewünschten Entlastung des im Jahr 2015, ebenfalls in Kunstrasen, umgebauten Großspielfeldes kommt.

 

 

 

6. Zeitlicher Ablauf

Nach den politischen Beschlüssen und der Mittelfreigabe durch die Finanzverwaltung wird die Ausschreibung für die Baumaßnahme zeitnah erfolgen. Die Modernisierungsarbeiten sollen in den Sommerferien 2017 beginnen. Die Bauzeit wird etwa 8 - 10 Wochen betragen, so dass bei optimalem Verlauf  das Kleinspielfeld Anfang Oktober 2017 den Schulen bzw. dem Sportverein zur Verfügung steht.

 

7. Beteiligung der Schule / Schulkonferenz

Die Gesamtschule Wanne-Eickel ist in die Planungen zur Modernisierung / Sanierung des Kleinspielfeldes einbezogen worden. Der Eilausschuss der Schulkonferenz hat der Durchführung der Maßnahme zugestimmt.

 

 

Der Oberbürgermeister

 

In Vertretung       In Vertretung

 

 

Dr. Klee        Thierhoff

Stadtdirektor       Stadträtin

 

 

 

 


Anlagen:
 

Lageplan mit Weg KSF Wilhelmstrasse        

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Herne_Wilhelmstraße_Kleinspielfeld_2 Lageplan_mit Weg_2017.04.26 (568 KB)