Ratsinformationssystem

Vorlage - 2017/0455  

Betreff: Finanzielle Auswirkungen der Pflegereform
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:Alternative Liste
Federführend:FB 41 - Soziales Bearbeiter/-in: Bittokleit, Ralf
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Senioren Entscheidung
28.06.2017 
des Ausschusses für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Senioren zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

1.    Seit 1.1.2017 gibt es statt Pflegestufen Pflegegrade.

a)   Wie wirkt sich Dieses über das SGB XII (Hilfe zur Pflege) finanziell auf den städtischen Haushalt aus?

b)   Ich würde in einem ersten Schritt vermuten, daß sich Einsparungen ergeben. Wie hoch sind die Einsparungen pro Monat seit Januar?

2.      Vollstationäre Einrichtungen („Altenheim“) kosten die Stadt Herne direkt und indirekt viel Geld. Betreutes Wohnen nach dem WTG ist kostengünstiger.

a)    Warum gibt es nur drei Einrichtungen „Betreutes Wohnen“ in Herne?

b)   Hat die Stadt Herne Konzepte zur Förderung entwickelt? Wenn ja, welche? Wenn nein, warum nicht?

c)    Könnte sich daraus nicht ein Beitrag zur Haushaltskonsolidierung ergeben?

3.      Wie wirkt sich der Landesförderplan „Entwicklung altengerechter Quartiere in NRW“ auf die Stadt Herne in Hinsicht auf Altenheime und andere Wohnformen nach dem WTG aus?

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Rainer Dudziak

 

 

 

 

 

 

 

 


Anlagen:
 

Original der Anfrage  

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 20170628_anfrage_fin-pr (100 KB)