Ratsinformationssystem

Vorlage - 2017/0476  

Betreff: Bericht zum Ideen-und Beschwerdemanagement
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Martina Darnieder
Federführend:FB 24 - Bürgerdienste Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bürgereingaben Entscheidung
06.09.2017 
des Ausschusses für Bürgereingaben zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:
 

Seit nunmehr 4 Jahren existiert das Ideen- und Beschwerdemanagement (IBeMa) und hat sich im Laufe der Zeit immer mehr zu einer kompetenten Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger entwickelt, die nicht genau wissen, an wen sie sich mit ihren Anregungen und Beschwerden innerhalb der Stadtverwaltung wenden können.

 

Durch ständige Öffentlichkeitsarbeit, wie z. B. Info-Stände bei städt. Veranstaltungen oder Info-Termine bei den unterschiedlichsten Anlaufstellen und auch Verteilung von Info-Flyern etc. wird weiterhin dafür geworben, dass Bürgerinnen und Bürger das Ideen- und Beschwerdemanagement als Zugangs-Portal für die Stadtverwaltung verstärkt annehmen.

 

 

Dass dieses Angebot immer mehr angenommen wird, belegt die Statistik u. a. durch die steigenden Fallzahlen im vergangenen Jahr.

 

Die statistische Auswertung ist ein wichtiger Bestandteil des Ideen- und Beschwerdemanagements; dadurch können u. a. Erkenntnisse über die Sorgen und Nöte der Herner Bürgerinnen und Bürger gewonnen werden.

 

Des Weiteren bietet die Auswertung auch die Möglichkeit innerhalb der Verwaltung dafür zu sorgen, dass die Zufriedenheit der Bevölkerung dadurch gesteigert wird, indem u. a. interne Abläufe optimiert werden.

 

Im vergangenen Jahr sind 2.938 Anregungen und Beschwerden eingegangen; im Vorjahr waren es noch 2.598 Fälle.

 

Schwerpunktmäßig ( ca. 88%) waren folgende Fachbereiche betroffen:

 

Fachbereich Stadtgrün583 Anliegen

Fachbereich Öffentliche Ordnung und Sport545 Anliegen

entsorgung herne502 Anliegen

Fachbereich Umwelt und Stadtplanung492 Anliegen

Fachbereich Tiefbau und Verkehr476 Anliegen

 

Folgende Schwerpunkte konnten anhand der statistischen Auswertung festgehalten werden:

 

Fachbereich StadtgrünRückschnitt von Pflanzen und Verunreinigungen

Fachbereich Öffentl. Ordnung und SportVerkehrsüberwachung

entsorgung herneVerunreinigungen und Müllentsorgung

Fachbereich Umwelt und StadtplanungAbfallablagerungen/wilde Müllkippen

Fachbereich Tiefbau und VerkehrGehwege (Schäden und Baustellen)

 

75 % aller Fälle konnten positiv abgeschlossen werden; bei ca. 16 % der Fälle konnte der Fall zumindest teilweise positiv abgeschlossen werden. Lediglich bei 9 % der Fälle konnte keine Abhilfe erfolgen (u. a. wegen fehlender Zuständigkeit, unzutreffender Sachverhalt etc.).

 

 

Beschwerden zu Verunreinigungen und Müllentsorgung werden weiterhin vom IbeMa entgegen genommen und entsprechend weiter geleitet.

Die Bürgerinnen und Bürger sehen das IBeMa, trotz eigenem Beschwerdesystem bei entsorgung herne, immer noch als Anlaufstelle an.

Ob die Anzahl der Meldungen aufgrund der Einführung der App von entsorgung herne rückläufig sein werden, bleibt abzuwarten.

Der bisherige Verfahresablauf soll auch weiterhin – im Rahmen der Möglichkeiten – optimiert werden. So sollen künftig alle beim IbeMa aufgenommenen Anliegen auch von den Mitarbeitern des IBeMa abgeschlossen werden. Schriftliche Rückmeldungen werden vom Team IBeMa anhand der hinterlegten fachlichen Stellungnahmen der jeweiligen Fachbereiche gefertigt.

 

Dieses Verfahren wird bereits jetzt schon sukzessive umgesetzt.

 

Endgültige Änderungen und eine weitere Qualitätsverbesserung werden allerdings erst nach Anschaffung einer neuen Beschwerdesoftware umgesetzt werden können.

 

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

Dr. Burbulla

(Stadtrat)

 

 

                       


Anlagen:
 

Bericht Auswertungen IBeMa 2016 – Stand März 2017             

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Auswertungen IBeMa 2016 (161 KB)