Ratsinformationssystem

Vorlage - 2017/0483  

Betreff: Herner Bau- und Betreuungsgesellschaft mbH
Jahresabschluss 2016
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Peter, 24 02
Federführend:FB 21 - Finanzsteuerung Bearbeiter/-in: Peter, Birgit
Beratungsfolge:
Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen Vorberatung
30.08.2017 
des Ausschusses für Finanzen und Beteiligungen beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

 

Finanzielle Auswirkungen in Euro

 

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

keine

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

keine

           


Beschlussvorschlag:
 

Der Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen beschließt:

 

Den Vertretern/innen der Stadt in der nächsten Gesellschafterversammlung der Herner Bau- und Betreuungsgesellschaft (HBB) wird die Weisung erteilt,

 

  1. den Jahresabschluss 2016 mit einer Bilanzsumme von 347.256,85 € und einem Jahresergebnis nach Gewinnabführung von 0,00 € festzustellen,

 

  1. der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat der HBB für das Geschäftsjahr 2016 Entlastung zu erteilen und

 

  1. die DOMUS AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft/Steuerberatungsgesellschaft, Düsseldorf, zum Abschlussprüfer der HBB für das Geschäftsjahr 2017 zu wählen.

 

 

           


Sachverhalt:
 

Zu Punkt 1:

 

Der Jahresabschluss 2016 der Herner Bau- und Betreuungsgesellschaft (HBB) schließt mit einer Bilanzsumme von 347.256,85 € (Vorjahr: 430.563,27 €) und einem Jahresergebnis lt. Gewinn- und Verlustrechnung vor Gewinnabführung von 3.815,41 € (Vorjahr14.094,64 €) ab. Zwischen der Herner Gesellschaft für Wohnungsbau mbH (HGW) und der HBB besteht ein Ergebnisabführungsvertrag, so dass der Jahresüberschuss an die HGW abzuführen ist.

 

Zu Punkt 2:

 

Aufgrund des Prüfungsergebnisses kann den Mitgliedern des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung für das Geschäftsjahr 2016 Entlastung erteilt werden.

 

 

Zu Punkt 3:

 

Für das Geschäftsjahr 2017 schlägt die Geschäftsführung vor, die DOMUS AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft/Steuerberatungsgesellschaft, Düsseldorf zum Abschluss-prüfer zu bestellen.

 

 

Der Aufsichtsrat der HBB hat gem. § 11 Abs. 3 des Gesellschaftsvertrages den Jahresabschluss und den Lagebericht zu prüfen. Gemäß § 7 Ziffern 13, 14 und 15 des Gesellschaftsvertrages obliegt die Entscheidung über die oben aufgeführten Punkte der Gesellschafterversammlung. Der Aufsichtsrat soll diese Angelegenheiten gem. § 11 Abs. 5 des Gesellschaftsvertrages in seiner Sitzung am 12.09.2017 vorberaten. Die Gesellschafterversammlung ist zum Zeitpunkt der Vorlagenerstellung noch nicht terminiert.

 

Der Jahresabschluss ist vorab allen Fraktionsvorsitzenden und Sprechern der Gruppen im Rat zur Kenntnis zugeleitet worden.

 

Der Oberbürgermeister

 

in Vertretung

 

 

 

 

Klee

Stadtdirektor

 


Anlagen:
 

Keine