Ratsinformationssystem

Vorlage - 2017/0567  

Betreff: Graffiti in den U-Bahn-Stationen "Hölkeskampring" und "Archäologiemuseum / Kreuzkirche"
- Anfrage der Ratsfraktion Piraten-AL Herne & Wanne-Eickel vom 07.09.2017 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:Ingo Heidinger
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Bensel, Heike
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
21.09.2017 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:
 

In der letzten Zeit werden die Graffiti in den U-Bahn-Stationen „lkeskampring“ und „Archäologiemuseum / Kreuzkirche“ immer mehr. Diese sind u.a. unter offensichtlicher Lebensgefahr auf die Wandverkleidungen im Gleisbereich gesprüht worden. Da weder ein Bezug zu den Themen „U-Bahn / Verkehr“ noch zu der namensgebenden Umgebung der Stationen erkennbar ist und sich auch nicht mit mit dem vorhandenen Material des Untergrunds künstlerisch auseinandergesetzt wurde, kann das Ganze unbesorgt entfernt werden.

 

Daher bitte ich die Verwaltung folgende Fragen zu beantworten:

 

  1. Wer ist für die Entfernung der Graffiti zuständig?
  2. Wann werden die Grafitti entfernt?
  3. Gibt es eine „schnelle Eingreiftruppe“ die so etwas umgehend nach Bekanntwerden entfernen kann? Wenn nein, ist geplant so etwas einzurichten? Dabei sei darauf hingewiesen, daß sich Graffiti erfahrungsgemäß exponentiell vermehren, bis die „Leinwand“ voll ist. Außerdem läßt sich die Sprühfarbe umso schlechter entfernen, je länger sie auf den Untergrund eingewirkt hat.
  4. Wird nunmehr ein Schutzanstrich aufgebracht, der das Entfernen vereinfacht?
  5. Werden die U-Bahn-Stationen nachts immer noch verschlossen? Wenn ja, kann eigentlich effektiv kontrolliert werden, ob sich zum Schließzeitpunkt niemand mehr in den Stationen und Tunneln aufhält?

 


Anlagen:
 

Original der Anfrage  

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 20170921_anfrage_grafitti_ubahn (263 KB)