Ratsinformationssystem

Vorlage - 2017/0572  

Betreff: Bericht über Spielgeräte und Fallschutz an Grund- und Förderschulen für das Jahr 2017
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Herr Sengupta, 16 - 42 14
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Säger, Susanne
Beratungsfolge:
Schulausschuss Vorberatung
21.09.2017 
des Schulausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:
 

Mit Antrag vom 15.2.2017 wurde die Verwaltung beauftragt, eine Gesamtübersicht aller Spielflächen und Spielgeräte auf den Schulhöfen der städt. Grund- und Förderschulen zu erstellen und fortzuschreiben und dem Schulausschuss jährlich zu berichten.

 

Der Bericht soll insbesondere Informationen zu der Größe der jeweiligen Spielflächen, zu den verwendeten Fallschutzmaterialien sowie zu Art und Zustand der Spielgeräte enthalten.

 

In den vorliegenden Bericht sind die Informationen zu den nachfolgend aufgeführten Objekten eingeflossen.

 

Wanne

Eickel

Herne-Mitte

Sodingen

FÖS Astrid-Lindgren, Hedwigstr.

FÖS An der Dorneburg

FÖS Robert-Brauner, Bergstr.

FÖS Erich-Kästner, Eberhard-Wildermuth-Str. und Grüner Weg

 

GS Königstr.

FÖS Schwalbenweg

GS Börsinghauserstr.

GS Claudiusstr.

GS Reichsstr.

GS Bergstr.

GS Jürgens Hof

GS Laurentius, Gahlenstr.

GS Plutostr.

GS Forellstr.

GS Max-Wiethoff-Str.

GS Michaelstr.

GS Freiherr-vom Stein, Steinstr.

GS Horst, Richardstr.

GS Pantrings Hof, Eberhard-Wildermuth-Str.

GS Josef, Stöckstr.

 

GS Ohmstr.

GS Vellwigstr.

 

 

GS Schillerstr.

 

 

 

GS Sonnenschule, Rottbruchstr.

 

 

 

Die nachfolgenden, z. Z. noch aktiven Objekte befinden sich im Umbau oder fusionieren in den nächsten Monaten an einem neuen Standort und finden daher in diesem Bericht keine Berücksichtigung:

 

GS Berliner Platz, GS Schulstr., GS James-Krüss und GS/ HS Flottmannstr., GS Josef Dependance Karlstr.

 

 

 

 

 

Übersicht der Fallschutzmaterialien

 

An den o. g. Objekten befinden sich aktuell die nachfolgenden Fallschutzflächen:

 

Fallschutzart

Größe (qm)

Rheinsand

5.650

Rindenmulch

500

Kunststoff (Platten)

1.120

 

Die Differenz der Flächen zu der Vorlage aus August 2016 ergibt sich aus den folgenden Faktoren:

 

- Nichtberücksichtigung der o. g. Objekte (ca. 2.100 qm)

- teilweiser Rückbau von überdimensionierten Flächen

- Aktualisierung von Flächengrößen aufgrund von genaueren Aufmaßen

 

 

 

Übersicht über die an den Objekten befindlichen Spielgeräte und Fallschutzflächen

 

Die vorliegenden Informationen entstammen dem Grünflächen- und Spielgerätekataster des Fachbereiches Stadtgrün mit Stand Juli 2017.

 

Einige Spielgeräte sind 20 Jahre und älter. Für diese Geräte liegen teilweise keine Informationen bzgl. des Baujahrs vor. Hier ist pauschal das Jahr 1999 hinterlegt.

Der Zustand aller Spielgeräte kann als verkehrssicher beschrieben werden.

 

Die Tabellen für den Fallschutz lesen sich wie folgt:

In der Spalte „Pflegeeinheit“ sind die jeweiligen Fallschutzflächen aufgelistet (im Beispiel 3 Flächen mit Rheinsand und eine Fläche mit Rindenhächsel). Die Größe der jeweiligen Flächen ist in der Spalte „Größe“ in Quadratmetern angegeben,

In der Spalte „Bemerkung“ wurde bereits die Information hinterlegt, inwieweit nach Austausch der Spielgeräte eine Umwandlung in eine Kunststofffläche prinzipiell möglich bzw. sinnvoll ist.

 

Beispiel

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtbezirk Wanne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtbezirk Eickel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtbezirk Herne-Mitte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtbezirk Sodingen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

Friedrichs          


Anlagen:
Keine