Ratsinformationssystem

Vorlage - 2017/0739  

Betreff: Neubaumaßnahme einer städtischen Kindertageseinrichtung am Hölkeskampring in Herne - Erschließungssituation
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:1. Herr Schulz, GmH
2. Frau Hütter, FB 42
Federführend:Gebäudemanagement Herne Bearbeiter/-in: Tuttas, Claudia
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie Vorberatung
22.11.2017 
des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie beschlossen   
Bezirksvertretung Herne-Mitte Vorberatung
23.11.2017 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte beschlossen   
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Entscheidung
23.01.2018 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

 

 

Finanzielle Auswirkungen in Euro

 

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand

Nr. 7.3601.04 u. 7.3601.07

Bez. Ausbau Kinderbetreuung

U3 und Ü3

Nr.: 2

Bez. Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Nr.: 14

Bez. Bilanzielle Abschreibungen

2018: 8.700,00 €

2019: 8.700,00 €

2018: 54.210,00 €

2019: 54.210,00 €

 

Teilergebnisplan (investiv)

Produkt

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung

Nr. 7.3601.04 u. 7.3601.07

Bez. Ausbau Kinderbetreuung

U3 und Ü3

Nr.: 1

Bez. Zuwendungen für Investivmaßnahmen

Nr.: 8

Auszahlung für Baumaßnahmen

2017:  702.000,00 €

 

2017: 3.283.614,00 €

 

 

                                


Beschlussvorschlag:


Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung beschließt die geänderte Erschließung für die Errichtung einer neuen zweigeschossigen öffentlichen Einrichtung „Städtische Kindertageseinrichtung am Hölkeskampring“ in Herne gemäß der nachfolgenden Beschreibung und dem beigefügten Lageplan.

                 


Sachverhalt:
      

Mit der Empfehlung der Bezirksvertretung Herne-Mitte in ihrer Sitzung vom 01.09.2016 den Beschlussvorschlag (2016/0541) dahingehend zu ändern, dass eine Zustimmung zum Bau der Kindertageseinrichtung erfolgen soll, wenn die Erschließung nicht über die Ingeborgstraße geplant wird, hat der Rat der Stadt Herne am 06.10.2016 unter Beteiligung der  entscheidenden Gremien die Zustimmung zur Errichtung der neuen Kindertageseinrichtung am Hölkeskampring erteilt.

 

Um die ursprünglich angedachte Zuwegung über die Ingeborgstraße zu ändern, wurde das Gebäude der neuen Kindertageseinrichtung mit dem Eingang zur Nord- bzw. westlichen Seite, parallel zu der bereits bestehenden Turnhalle, ausgerichtet. In seiner Sitzung am 11.07.2017 hat der Rat der Stadt Herne dem Beschlussvorschlag (Vorlage Nr. 2017/0342) über diese geänderte Planung zugestimmt.

 

 

Für den geplanten öffentlichen Teilnahmewettbewerb für die Errichtung der Kindertageseinrichtung auf Grundlage einer funktionalen Leistungsbeschreibung, ist die Fragestellung der Zuwegung/ Erschließung nun näher zu definieren. Darüber hinaus muss die bauordnungsrechtliche Erschließung der Kindertageseinrichtung gesichert sein, da eine Inbetriebnahme sonst nicht erfolgen kann bzw. nicht genehmigungsfähig ist.

 

Wie bereits in der zuvor erwähnten Vorlage (Nr. 2017/0342) beschlossen, ist das Gebäude der Kindertageseinrichtung mit dem Eingang zur Nord- bzw. westlichen Seite ausgerichtet worden. Im Rahmen der bauordnungsrechtlichen Genehmigung ist eine Erschließung der Kindertageseinrichtung nachzuweisen. Diese bauordnungsrechtliche Erschließung des Baugrundstückes ergibt sich durch die direkte Lage an der Ingeborgstraße und ist damit gesichert.

 

Der Rat der Stadt Herne hat am 29.11.2016 einem Antrag zur Förderung der eigenständigen Mobilität und Verkehrssicherheit an Schulen und Kindertagesstätten (Vorlage Nr. 2016/0745) zugestimmt. Der Fachbereich Tiefbau und Verkehr hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit der Fragestellung auseinandergesetzt, wie die vielfältigen Aufgabenstellungen und Belange in Bezug auf das Thema Mobilität in der Verwaltung gebündelt und auf das Ziel einer nachhaltigen Mobilitätsentwicklung ausgerichtet werden können. Ein Baustein in diesem Themenfeld ist das Thema „eigenständige Mobilität“. Im Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung am 21.09.2017 und im Ausschuss für Umweltschutz am 26.09.2017 wurde in diesem Zusammenhang das Strategiekonzept Mobilität (Vorlage Nr. 2017/0569) vorgestellt. In Ergänzung zu den strategischen Überlegungen wurde das „Bildungszentrum Hölkeskampring“ als Pilotstandort für ein Mobilitätskonzept bestimmt. Ziel ist es, ein Gesamtkonzept zu erarbeiten, das sowohl erzieherische als auch Infrastrukturmaßnahmen umfassen soll. Wichtige Basis für das Mobilitätskonzept sind eine Verkehrsuntersuchung zum Gesamtstandort Hölkeskampring sowie eine begleitende Bestandsanalyse der Fuß- und Radwegeinfrastruktur. Nach Vorliegen der Verkehrsuntersuchung Hölkeskampring ist die Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes für den Pilotstandort wie oben beschrieben (Aufklärungsarbeit, erzieherische Maßnahmen und Infrastrukturmaßnahmen) geplant.

 

Unter Berücksichtigung und widerspruchsfrei zu dem noch zu erstellenden Mobilitätskonzept am Pilotstandort soll die Zuwegung zur geplanten Kindertagesstätte wie nachfolgend beschrieben erfolgen.

Über die Ingeborgstraße sollen die Erreichbarkeit des Grundstückes/ Gebäudes für Rettungskräfte und die Ver- und Entsorgung erfolgen. Der Nachweis von bauordnungsrechtlich notwendigen Stellplätzen erfolgt an geeigneter Stelle innerhalb des „Bildungszentrums Hölkeskampring“ (z.B. im Bereich von Schulparkplätzen).

Damit der Bring- und Abholverkehr der Eltern nicht über die Ingeborgstraße erfolgt (vgl. Vorlage 2016/0541), ist, wie bereits erwähnt, der Baukörper mit dem Eingang zur Nord- bzw. westlichen Seite ausgerichtet worden. Die fußläufige Zuwegung soll über das städtische Grundstück des „Bildungszentrums Hölkeskampring“ erfolgen. Für den Bring- und Abholverkehr der Kindergartenkinder ist eine gemeinsame Nutzung der bereits vorhandenen Bring-/ Holzone der Grundschule Jean-Vogel an der Flottmannstraße vorgesehen. In diesem Bereich können auch die für den Kindergarten nachzuweisenden notwendigen Stellplätze vorgesehen werden.

 

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

 

Gudrun Thierhoff

Stadträtin

 


Anlagen: Übersicht Schulzentrum Hölkeskampring
                             

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 171115_Übersicht Schulzentrum - Hölkeskampring (654 KB)