Ratsinformationssystem

Vorlage - 2005/0016  

Betreff: Neugestaltung der Betreuungstruktur der städtischen Tageseinrichtung für Kinder Sodinger Str. 553 ab dem 01.08.2005
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Karassek, Klaus
Federführend:FB 42 - Kinder-Jugend-Familie Bearbeiter/-in: Karassek, Klaus
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Vorberatung
20.01.2005 
des Jugendhilfeausschusses beschlossen   
Bezirksvertretung Sodingen Entscheidung
26.01.2005 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Finanzielle Auswirkungen :

 

Finanzielle Auswirkungen :

 

Einnahme-HH-Stellen

 

 

1.464.110.000/6

Elternbeiträge

-8.000,00 €

1.464.171.100/5

Zuweisungen nach dem GTK

-23.000,00 €

Ausgabe-HH-Stellen

 

 

1.464.521.000/0

Einrichtung / Ausstattung

-1.000,00 €

1.464.575.900/2

Betriebsausgaben

-1.400,00 €

1.464.615.000/1

Veranstaltungen

-350,00 €

Sammelnachweis Personal

 

-58.000,00 €

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksvertretung Sodingen beschließt folgende Maßnahmen zur Neugestaltung der städtischen Tageseinrichtung für Kinder Sodinger Str. 553 ab dem 01.08.2005 :

 

  1. Die Hortgruppe für die Betreuung schulpflichtiger Kinder wird geschlossen.

 

  1. Eine Kindergartengruppe für die Betreuung 3 – 6jähriger Kinder wird in eine Tagesstättengruppe umgewandelt.
Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Die städtische Tageseinrichtung für Kinder Sodinger Str. 553 ist derzeit wie folgt strukturiert :

 

 

          Gruppenstruktur

 

1 kleine Altersgemischte Gruppe für 0 – 6jährige Kinder      =       15 Plätze

          2 Kindergartengruppen für 3 – 6jährige Kinder                 =       50 Plätze

          1 Hortgruppe für 6 – 14jährige Kinder                            =       20 Plätze

                                                                                      ______________                                                                                                                         

            4 Gruppen                                         insgesamt                 =         85 Plätze

 

 

 

          Altersstruktur

 

Plätze für 0 – 6jährige Kinder                              =         7 Plätze

          Plätze für 3 – 6jährige Kinder                              =       58 Plätze

          Plätze für 6 – 14jährige Kinder                                      =       20 Plätze

                                                                                      ______________                                                                                                                         

            4 Gruppen                                         insgesamt                 =         85 Plätze

 

 

 

          Über-Mittag-Betreuung einschl.  Mittagsverpflegung

 

Plätze für 0 – 6jährige Kinder                              =         7 Plätze

          Plätze für 3 – 6jährige Kinder                              =       17 Plätze

          Plätze für 6 – 14jährige Kinder                                      =       20 Plätze

                                                                                      ______________                                                                                                                         

                                                                        insgesamt                 =         44 Plätze

 

 

 

Die Betreuungsstrukturen der TE Sodinger Str. 553 bedürfen wegen der nachfolgenden Faktoren einer kurzfristigen Überplanung und Anpassung :

 

 

1.      Nachfrageverhalten und Belegungssituation der letzten Jahre sowie bestehende Warteliste

2.      Gesamtstädtische und kleinräumige Bevölkerungsentwicklung

3.      Einstellung der Landesfinanzierung von Hortgruppen zum 01.08.2007

4.      Eröffnung der Offenen Ganztagsschule Vellwigstraße zum 01.08.2005

 

 

 

Das Nachfrageverhalten nach Plätzen in der TE Sodinger Str. 553 hat sich im Laufe der letzten Jahre deutlich verändert.

 

·         Die Schließung der unmittelbar angrenzenden Obdachlosenunterkunft sowie

·         die gesamtstädtische Erweiterung des Platzangebotes für die 3 – 6jährigen Kinder in Verbindung mit

·         der örtlich isolierten Lage der TE Sodinger Str. 553 im Stadtbezirk Sodingen und

·         der für Kinder großen Entfernung zur Grundschule Vellwigstraße

 

haben dazu geführt, dass lediglich die Plätze für die unter 3jährigen Kinder regelmäßig belegt waren. Im Bereich der 3 – 6jährigen Kinder und im Bereich der 6 – 14jährigen Kinder waren regelmäßig Leerplätze festzustellen. Im laufenden Kindergartenjahr 2004/2005 konnten erst nach und nach alle Plätze für die 3 – 6jährigen Kinder belegt werden.

Obwohl im Einzugsbereich der TE Sodinger Str. 553 derzeit keine Offene Ganztagsschule liegt, konnten bis heute 4 der ansonsten im gesamten Stadtgebiet stark nachgefragten Hortplätze nicht belegt werden.

 

 

Die in der TE Sodinger Str. 553 geführte Warteliste lässt in Verbindung mit dem bereits bekannten Wechsel von Kindern in andere Altersgruppen für das Kindergartenjahr 2005/2006 folgende Situation erwarten :

 

·         die 7 Plätze für die 0 – 3jährigen Kinder können alle wieder belegt werden.

·         von 58 Plätzen für die 3 – 6jährigen Kinder werden durch Einschulung von Kindern 23 Plätze frei werden. Von der Warteliste (16 Kinder) werden erfahrungsgemäß höchstens 8 Kinder nachrücken. Damit ist von einem Bedarf an 43 Plätzen auszugehen.

·         von den 20 Plätzen für die 6- 14 jährigen Kinder sind heute bereits 4 Plätze unbelegt. Von den 16 derzeit betreuten Kindern besuchen 11 Kinder die Vellwigschule, 5 Kinder gehen zu anderen Schulen.

 

Die Eltern aller 16 Schulkinder haben erklärt, dass sie eine weitere Betreuung in der TE Sodinger Str. 553 wünschen.        
5 dieser Kinder werden ab dem 01.08.2005 die 4.Klasse der Vellwigschule besuchen. Auf der Warteliste werden 5 Kinder geführt, die alle in der Vellwigschule eingeschult werden.

Unter Berücksichtigung der Vorgabe, dass schulpflichtige Kinder insgesamt in Offenen Ganztagsschulen betreut werden sollen, reduziert sich mit dem kommenden Schuljahr der tatsächliche Bedarf an Plätzen für diese Kinder in der TE Sodinger Str. 553 auf 5 Plätze für die Kinder, die andere Schulformen besuchen.

Der Fachbereich Schule, Weiterbildung und Sport hat zugesichert, dass die Schulkinder, die derzeit in Tageseinrichtungen betreut werden, auf Antrag der Eltern bei der Vergabe von Plätzen in den Offenen Ganztagsschulen vorrangig berücksichtigt werden.

 
Von den 11 Kindern, die derzeit die Vellwigschule besuchen und im Hort der TE Sodinger Str. 553 betreut werden, absolvieren allerdings 5 Kinder im nächsten Schuljahr die 4. Klasse. Diesen Kindern sollte aus hiesiger Sicht die Möglichkeit eröffnet werden, im Schuljahr 2005/2006 weiterhin im für sie gewohnten Hort zu verbleiben.

Unter den o.a. Vorgaben reduziert sich der Platzbedarf für schulpflichtige Kinder auf 10 Plätze für das Schuljahr 2005/2006. Danach wird sich der Platzbedarf zumindest um die 5 Kinder reduzieren, die dann die Vellwigschule verlassen werden.

 

 

Die zuvor dargestellte Problematik der zurückgehenden Platznachfrage hängt ursächlich mit der örtlichen Lage der Tageseinrichtung und der Wohnbebauung im Einzugsbereich zusammen. Das Umfeld der TE Sodinger Str. 553 wird immer stärker von gewerblichen Betrieben geprägt. Eine Ausweitung der Wohnbebauung erfolgt nicht. Die TE Sodinger Str. 553 diente ursprünglich auch der Betreuung der zahlreichen Kinder der unmittelbar angrenzenden Obdachlosenunterkunft. Seit der Schließung dieser Einrichtung fehlen diese Kinder zur optimalen Auslastung der Tageseinrichtung.

Die räumlich isolierte Lage im Stadtbezirk führt auch dazu, dass praktisch kaum Wechselwirkungen mit anderen Tageseinrichtungen bestehen. Diese Situation ist lediglich für zukünftige Planungen von Vorteil, da relativ konstante und überschaubare Fakten berücksichtigt werden können.

 

 

 

Die gesamtstädtische Bevölkerungsentwicklung wird nach den bisher stets sehr verlässlichen Prognosen bis zum Jahr 2015 in Herne zu einem Rückgang der Kindergartenkinder um ca. 11,9 % führen. Dies bedeutet, dass voraussichtlich ca. 600 Kinder weniger als heute zu betreuen sind.

 

 

Im Stadtbezirk Sodingen wird sich der Bevölkerungsrückgang voraussichtlich auf ca. 9,3 % beschränken; in Verbindung mit der zuvor dargestellten bereits bestehenden Problematik im Einzugsbereich der TE Sodinger Str. 553 wird allerdings deutlich, dass es auch hier zu einem erheblichen Rückgang von Platznachfragen kommen wird.

 

 

Als feststehender Fakt für die Gesamtsituation der TE Sodinger Str. 553 ist zu berücksichtigen, dass ab dem 01.08.2007 die Landesfinanzierung von Hortgruppen eingestellt wird. Ausgehend von einer derzeitigen Landesfinanzierung von durchschnittlich jährlich ca. 35.000,00 € pro Hortgruppe ist festzustellen, dass es der Stadt Herne – auch unabhängig von der Prüfung des tatsächlichen Bedarfes -finanziell nicht möglich sein wird, durch Übernahme der Landesanteile den Bestand örtlicher Hortgruppen zu sichern.

 

 

Selbstverständlich ist die kleinräumige Versorgung mit Plätzen in Offenen Ganztagsschulen für die Ausgestaltung der Betreuung in den Tageseinrichtungen ebenfalls ein bedeutender Fakt.

Die Eröffnung der Offenen Ganztagsschule Vellwigstraße zum 01.08.2005 wird in Verbindung mit der spätestens zum 01.08.2007 vorgesehenen Schließung aller Hortgruppen sicherlich dazu führen, dass die Nachfrage nach Hortplätzen deutlich sinken wird. Es ist davon auszugehen, dass auch die heutigen Befürworter der Beibehaltung von Hortgruppen insbesondere wegen der zeitlich begrenzten Perspektive letztendlich die Betreuung durch die Offenen Ganztagsschule bevorzugen werden.

 

 

Unter Berücksichtigung aller o.a. Faktoren und bestätigt durch die Einschätzung der langjährigen Leiterin ist festzustellen, dass in der TE Sodinger Str. 553 zum 01.08.2005 mit der nachstehenden und zukünftig sicherlich noch nach unten zu korrigierenden Platznachfrage zu rechnen ist :

 

Plätze für unter 3jährige Kinder        =       7 Plätze

(es bestehen weitere Nachfragen)

 

Plätze für 3 – 6jährige Kinder           =       43 Plätze

 

Plätze für 6 – 14jährige Kinder         =       10 Plätze

(es bestehen Nachfragen für 5 Kinder, die alle die Vellwigschule besuchen werden)

 

 

Vor diesem Hintergrund ist es erforderlich, die Struktur und das Platzangebot der TE Sodinger Str. 553 zum 01.08.2005 den veränderten Verhältnissen auch im Sinne der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit des Einsatzes von öffentlichen Geldern anzupassen.

 

 

Um der erwarteten Nachfrage gerecht zu werden, werden folgende Veränderungen der derzeitigen Struktur der TE Sodinger Str. 553 zum 01.08.2005 vorgeschlagen :

 

1.      Schließung der Hortgruppe

2.      Umwandlung einer Kindergartengruppe (25 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren, ohne regelmäßige Über-Mittag-Betreuung) in eine Tagesstättengruppe (20 Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren, mit regelmäßiger Über-Mittag-Betreuung)        
Nach Rücksprache mit dem Landesjugendamt Münster können davon vorübergehend bis zu 10 Plätze mit schulpflichtigen Kindern belegt werden.

 

 

Die vorgeschlagene Umstrukturierung der TE Sodinger Str. 553 wird es bei gleichzeitiger Anwendung der sich aus § 9 des Gesetzes über Tageseinrichtungen für Kinder (GTK) ergebenden Möglichkeiten der flexiblen Gruppengestaltung zukünftig ermöglichen, Kinder aller für Tageseinrichtungen vorgesehenen Altersgruppen zu betreuen.

Da zudem insgesamt 35 Plätze für die Über-Mittag-Betreuung von Kindern vorgesehen sind, können auch die Betreuungswünsche insbesondere von berufstätigen Eltern angemessen berücksichtigt werden.

§ 9 GTK und die dazugehörige Budgetvereinbarung lassen grundsätzlich eine flexible Platzbelegung mit Kindern anderer Altersgruppen von bis zu 10 % der Gesamtplatzzahl einer Tageseinrichtung zu. Bei einem Platzangebot für 60 Kinder können demnach 6 Plätze an Kinder anderer Altersgruppen vergeben werden.

Das Landesjugendamt Münster hat in Kenntnis der derzeitigen Situation der TE Sodinger Str. 553 zugestimmt, dass zur Weiterführung der Betreuung der bereits angeführten Schulkinder die flexible Platzzahl auf bis zu 10 Kinder erhöht werden kann.

Auch wenn die derzeitigen Schulkinder die TE Sodinger Str. 553 verlassen haben, wird es in Einzelfällen auch zukünftig möglich sein, Kinder der Altersgruppe von 6 – 14 Jahren dort zu betreuen. Dies ist nicht als Konkurrenzangebot zur Offenen Ganztagsschule Vellwigstraße gedacht; es dient der Gewährleistung der für einzelne Kinder erforderlichen Betreuung, die in diesem besonderen Maße lediglich in den Tageseinrichtungen erfolgen kann.

 

Die Verkürzung des Platzangebotes für die 3 – 6jährigen Kinder von derzeit 58 Plätzen auf nunmehr 43 - 53 Plätze (Differenz je nach Anzahl der zu betreuenden 6 – 14 jährigen Kinder) ermöglicht auch weiterhin die Gewährleistung des Rechtsanspruches für diese Altersgruppe.

Die tatsächliche Belegung der letzten Jahre, das derzeitige Nachfrageverhalten und der beginnende Bevölkerungsrückgang lässt die Platzreduzierung zu bzw. erfordert sie sogar.

Falls dennoch Platznachfragen über das vorhandene Angebot hinaus erfolgen sollten, so wird auch für diese Kinder im Rahmen der entsprechenden Bestimmungen eine Betreuung in der TE Sodinger Str. 553 sichergestellt werden.

Der Fachbereich 42 geht davon aus, dass die vorgeschlagene Neustruktur auch langfristig den tatsächlichen Betreuungsbedürfnissen der Kinder des Einzugsbereiches entspricht und somit den Bestand dieser Tageseinrichtung dauerhaft gewährleistet.

 

 

 

Die städtische Tageseinrichtung für Kinder Sodinger Str. 553 wäre ab dem 01.08.2005 wie folgt strukturiert :

 

 

          Gruppenstruktur

 

1 kleine Altersgemischte Gruppe für 0 – 6jährige Kinder      =       15 Plätze

          1 Tagesstättengruppe für 3 – 6jährige Kinder                  =       20 Plätze

             (darin vorübergehend enthalten = 10 Plätze für 6 – 14jährige Kinder)        

          1 Kindergartengruppe für 3 – 6jährige Kinder                   =       25 Plätze

                                                                                      ______________                                                                                                                         

            3 Gruppen                                         insgesamt                 =         60 Plätze

 

 

 

          Altersstruktur

 

Plätze für 0 – 6jährige Kinder                              =         7 Plätze

          Plätze für 3 – 6jährige Kinder                              =       43 Plätze

          Plätze für 6 – 14jährige Kinder (vorrübergehend)                 =       10 Plätze

                                                                                      ______________                                                                                                                         

            3 Gruppen                                         insgesamt                 =         60 Plätze

 

 

 

          Über-Mittag-Betreuung einschl.  Mittagsverpflegung

 

Plätze für 0 – 6jährige Kinder                              =         7 Plätze

          Plätze für 3 – 6jährige Kinder                              =       18 Plätze

          Plätze für 6 – 14jährige Kinder (vorrübergehend)                 =       10 Plätze

                                                                                      ______________                                                                                                                         

                                                                        insgesamt                 =         35 Plätze

 

 

 

Personelle Auswirkungen

 

Durch die Schließung der Hortgruppe entfallen 2 Vollzeitstellen für ErzieherInnen. Die Umwandlung einer Kindergartengruppe in eine Tagesstättengruppe erfordert entsprechend den rechtlichen Vorgaben die Erweiterung des Einsatzes von Ergänzungskräften (KinderpflegerInnen) um wöchentlich 35 Stunden.

 

Die betroffenen MitarbeiterInnen, die in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis stehen, werden an anderer Stelle in den 19 städtischen Tageseinrichtungen für Kinder eingesetzt.

Bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit zeitlich befristeten Arbeitsverträgen wird die Verwaltung gleichfalls prüfen, ob auch sie übergangslos ab dem 01.08.2005 oder ggfls. erst zu einem späteren Zeitpunkt anderweitig eingesetzt werden können.

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen

 

·         Einsparungen bei den Sachkosten        
Die Schließung der Hortgruppe mindert die städtischen Zahlungen für Sachkosten (Verbrauchs- und Betriebsmittel) um jährlich ca. 2.750,00 €.

 

·         Einsparungen bei den Personalkosten    
Durch den Entfall von 2 Stellen für ErzieherInnen entstehen der Stadt Herne Einsparungen in Höhe von ca. 88.000,00 € jährlich. 
Die zusätzlichen Kosten für die Erweiterung des Einsatzes von Ergänzungskräften (KinderpflegerInnen) um 35 Wochenarbeitsstunden betragen jährlich ca. 30.000,00 €. 
Zusammengefasst betragen die Einsparungen der Stadt Herne bei den Personalkosten jährlich ca. 58.000,00 €.

 

·         Mindereinnahmen bei den Elternbeiträgen        
Das derzeitige Platzangebot von 85 Plätzen wird um die 20 Plätze der Hortgruppe sowie um weitere 5 Plätze reduziert, die durch die Umwandlung einer Kindergartengruppe in eine Tagesstättengruppe entfallen. Zusammengefasst mindert sich das Platzangebot von 85 Plätzen um 25 Plätze auf nunmehr 60 Plätze.   
Diese Platzreduzierung führt dementsprechend zum Wegfall von 25 Elternbeiträgen. Dies bedeutet kommunale Mindereinnahmen in Höhe von ca. 8.000,00 € jährlich.

 

·         Mindereinnahmen bei der Landesförderung

Die Schließung der Hortgruppe und die Umwandlung einer Kindergartengruppe in eine Tagesstättengruppe wird zu einer Kürzung der Landesförderung von ca. 23.000,00 € jährlich führen.

 

 

Insgesamt ist festzustellen, dass die finanziellen Auswirkungen der Neustruktur der TE Sodinger Str. 553 zu kommunalen Einsparungen in Höhe von jährlich 29.750,00 € führen.