Ratsinformationssystem

Vorlage - 2018/0389  

Betreff: Wasserstofftankstelle
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:Ulrich Nierhoff
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Bensel, Heike   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umweltschutz
12.06.2018 
des Ausschusses für Umweltschutz zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Um die CO²-Emmission zu reduzieren werden neue Wege gesucht, Kraftfahrtzeuge mit erneuerbaren Energien anzutreiben. Eine Möglichkeit dabei ist der Antrieb per Wasserstoff. Im Bundesgebiet eröffnen zurzeit immer mehr Wasserstofftankstellen. Vor kurzem eröffnete eine solche mobile Tankstelle auf dem Gebiet der ehemaligen „Zeche Ewald“ in Herten. Dort wird sie von der Firma „Air Liquide“ betrieben, die in weiteren Städten solche Tankstellen betreibt. Aber auch andere Tankstellenketten, u.a. die Westfalentankstelle, die bereits in Herne angesiedelt ist, haben solche Tankstellen in Deutschland bereits realisiert. Unter der Berücksichtigung, dass sich die Stadt „Innovation City“ auf die Fahne geschrieben hat und Herne durch das Autobahnkreuz ein Dreh- und Angelpunkt für Pendler ist, bittet die FDP-Ratsgruppe die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen.

 

  • Hat sich die Stadtverwaltung bereits mit dem Thema auseinandergesetzt?

 

  • Sieht die Verwaltung Potential, dass eine solche Tankstelle in Herne von den Bürgerinnen und/oder Pendlern – ggf. auch erst mittelfristig - angenommen wird?
     
  • Gibt es im Stadtgebiet nach Einschätzung der Verwaltung eine geeignete Lage für die Errichtung eine Wasserstofftankstelle?

 

  • Kann die Verwaltung es sich vorstellen, Gespräche mit Tankstellenbetreiber, der eine solche Tankstelle errichten würde, auszunehmen?

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
 

Original der Anfrage     

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich FDP_RG_AF_UA_20180523 (603 KB) PDF-Dokument (91 KB)