Ratsinformationssystem

Vorlage - 2018/0398  

Betreff: Antrag: Gestaltung des Vorplatzes des Stadtteilzentrums Sodingen
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag-Formular
Verfasser:CDU- und SPD-Bezirksfraktion Sodingen
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Beteiligt:FB 44 - Öffentliche Ordnung
Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert   
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Sodingen Entscheidung
20.06.2018 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:
 

 

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob im Zuge der Gestaltung des Vorplatzes am Stadtteilzentrum Sodingen

 

a)      weitere Fahrradständer im Eingangsbereich installiert werden können,

b)      die als Sitzgelegenheit dienenden Steinquader technisch verbessert werden können und

c)      an der Abfahrt des Parkplatzes vor den Stufen rechtsseitig die Errichtung eines Pöllers oder eines anderen Hindernisses in Frage kommt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Kundinnen und Kunden bzw. Besucherinnen und Besucher regten an, den Vorplatz den tatsächlichen Begebenheiten und Bedarfen anzupassen.

 

Zu a) bemängelten Besucher und Besucherinnen mit Fahrrädern, dass der Fahrradständer in der derzeitigen Größe nicht ausreiche. Da der Fahrradständer gut angenommen und frequentiert werde, entstünden Situationen, in denen je nach Verweildauer der Nutzer- Fahrräder zugestellt oder versehentlich umgeworfen würden. Vor diesem Hintergrund bietet sich eine Erweiterung um eine weitere Abstellmöglichkeit an.

 

Zu b) wurde angeführt, dass die Sitzgelegenheiten dankbar angenommen würden, durch die bauliche Beschaffenheit (Holzauflage als Sitzfläche) aber die Verweilqualität stark eingeschränkt sei. Dies sei zum einen darauf zurückzuführen, dass in den Zwischenräumen hin und wieder Müll (z. T. auch Speisereste) gestopft würden und Spinnen, Insekten und andere Klein(st)lebewesen zum Unwohlsein beitrügen, zum anderen weil die Holzsitzfläche nach Regen zum Teil längere Zeit nicht nutzbar sei. Dahingehend wäre der Austausch der Holzlattung durch einen pflegeleichten Bankaufsatz (z. B. Metall) zielführend. Die optisch ansprechenden Steinquader könnten so beibehalten werden.

 

Zu c) wurde in der Vergangenheit mehrfach und unabhängig voneinander berichtet, dass bei der Abfahrt von dem Parkplatzgelände die Stufen zum Teil überfahren werden. Je nach Licht- und Witterungsverhältnissen scheint die Abfahrt nicht eindeutig erkennbar zu sein. Um Beschädigungen der Stufen zu vermeiden aber auch zum Schutz der Pkw-Fahrerinnen und Fahrer scheint die Errichtung eines entsprechend sichtbaren Hindernisses zweckdienlich und wirksam.

Vor dem Hintergrund der obigen Ausführungen wird die Verwaltung daher gebeten eine entsprechende Prüfung vorzunehmen.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage:
 

Original des Antrages  

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich AT_Prüfauftrag_Gestaltung Vorplatz_26052018 (53 KB) PDF-Dokument (59 KB)