Ratsinformationssystem

Vorlage - 2018/0753  

Betreff: Qualifizierte Fortführung der Jugendberufsagentur (JBA) Herne
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Stephanie Jordan, Tel: 3206
Federführend:FB 42 - Kinder-Jugend-Familie Bearbeiter/-in: Kröger, Andreas
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie Entscheidung
28.11.2018 
des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:
 

Der Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie stimmt der qualifizierten Fortführung der Jugendberufsagentur Herne zu und beschließt die Einrichtung einer halben Stelle vor Ort, um die tägliche Präsenz aller Rechtskreise in der Jugendberufsagentur sicherzustellen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Strategisches Ziel des Fachbereiches Kinder-Jugend-Familie:

"Die Angebote und Leistungen des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie unterliegen einem kontinuierlichen Qualitätsmanagement.“

 

Im Herbst 2014 wurde die verbindliche Einrichtung einer transparenten und einheitlichen Beratungsstelle für Jugendliche und Heranwachsende der Stadt Herne auf Grundlage der Kooperationsvereinbarung mit der Agentur für Arbeit Bochum/Herne, dem Jobcenter Herne und dem Fachbereich Kinder-Jugend-Familie vereinbart. Entsprechend der Zielsetzung „Niemand soll verloren gehen“ sollte durch die Zusammenlegung der drei Rechtskreise der Sozialgesetzbücher II, III und VIII der Übergang von der Schule in die Ausbildung und Beruf nachhaltig verbessert werden. Zur Optimierung der Prozesse sowie Koordination der unterschiedlichen Leistungs-, Handlungs- und Fördermöglichkeiten wurden die Kooperationspartner in den Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit, Geschäftsstelle Herne, untergebracht. Die Aufgabenwahrnehmung für den Rechtskreis des Sozialgesetzbuches VIII sollte von Seiten des Sozialen Beratungsdienstes (ASD) in Form eines Sprechstunden-modells ausgeübt werden.

 

In der aktuell erfolgten, gemeinsamen Bewertung der vergangen vier Jahre durch die drei Kooperationspartner wurde festgestellt, dass das Sprechstundenmodell nicht zielführend war. Auf dieser Basis können die unterschiedlichen Informations- und Dienstleistungs-angebote der Leistungsträger für Jugendliche und junge Volljährige unter einem Dach nicht gewährleistet werden. Dazu bedarf es der täglichen Präsenz aller Rechtskreise in der gemeinsamen Anlaufstelle.        

 

Damit die drei Säulen der Jugendberufsagentur in guter Ergänzung ihre Angebote und Leis-tungen für die Jugendlichen und Heranwachsenden vorhalten können, ist das gegenseitige Wissen um fachfremde Logiken, Abläufe, Leistungen und Angebote notwendig. Durch ein gegenseitiges Verständnis und das entsprechende Wissen können die Vernetzung zwischen den Angebotsstrukturen der drei Rechtskreise intensiviert, die Ressourcen besser genutzt und letztlich gemeinsame Strukturen entwickelt werden. Um dies sicherzustellen, bedarf es der täglichen Zusammenarbeit in der gemeinsamen Anlaufstelle.

 

Um die tägliche Präsenz der Kinder- und Jugendhilfe in der Jugendberufsagentur nachhaltig sicherzustellen, ist die Einrichtung einer halben Stelle in der Jugendberufsagentur notwendig. Zielführend ist hier der Einsatz einer Fachkraft aus dem Sozialen Beratungs-dienst. In Anlehnung an das Qualitätshandbuch der Abteilung Erziehungshilfen wurde ein Kurzkonzept für die Tätigkeit in der Jugendberufsagentur entwickelt mit dem Ziel, dass junge Menschen in schwierigen Lebenslagen erreicht werden und die entsprechende Beratung, Unterstützung und Hilfe erhalten.

 

Der Oberbürgermeister

in Vertretung

 

 

 

Gudrun Thierhoff

Stadträtin 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
 

      Kurzkonzept Jugendberufsagentur – ½ ASD Stelle vor Ort

      Flowchart Jugendberufsagentur – Rechtskreis SGB VIII

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich JBA_Kurzkonzept JBA_Vorlage (99 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Ablauf_ JBA ASD FK_Vorlage (61 KB)