Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/0018  

Betreff: Abschlussbericht des Quartiersprojektes
"Nachhaltigkeit nimmt Quartier"
Umsetzung der Energiewende in benachteiligten Stadtquartieren im
Ruhrgebiet am Beispiel von Wanne-Süd
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Semmelmann, Thomas
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Bearbeiter/-in: Sowe, Simone
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung
22.01.2019 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung zur Kenntnis genommen   
Bezirksvertretung Eickel
07.02.2019 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

 

Das Quartier hat, als unmittelbare Wohn- und Lebenswelt des Menschen, viele Funktionen. Damit dient es als Ausgangspunkt und Austragungsort vieler aktuell in Deutschland geführter Diskurse. Es kann soziale Kontakte hervorbringen, aber auch soziale Isolation erzeugen; es kann Sinnbild für Heimat darstellen, aber auch Ausgrenzung erlebbar werden lassen; es kann Gesundheit fördern, aber auch krank machen.

 

So stellt sich die Frage, welche Aspekte ein gelingendes Leben im Mikrokosmos Quartier möglich machen, welche Visionen darüber bestehen und weshalb die Realität manchmal an diesen scheitert.

 

Der fortschreitende Klimawandel und die Übernutzung der natürlichen Ressourcen erfordern auch in Deutschland tiefgreifende Veränderungen menschlichen Verhaltens. Gleichzeitig lässt sich beobachten, wie sich soziale Ungleichheit und räumliche Segregation in den letzten Jahrzehnten verschärft haben. Die Auswirkungen dieser ökologischen und sozialen Krisen verdichten sich derzeit besonders in urbanen Zentren. Die Situation verlangt u.a. nach innovativen nachhaltigen Entwicklungsprozessen auf Stadtteilebene, die ein Mehr an gemeinschaftlicher Gestaltung und eine neue Beteiligungskultur beinhalten.

 

Von November 2015 bis April 2018 hat das Institut für Kirche und Gesellschaft gemeinsam mit Partnern das Projekt Nachhaltigkeit nimmt Quartier in Wanne-Süd umgesetzt. Ausgehend von einer umfangreichen Analyse wurde in einer Zukunftswerkstatt von Bürgerinnen und Bürgern ein Bild der Zukunft entworfen. Dieses Bild eines nachhaltigen Stadtteils wurde zusammengefasst zu einem Handlungsprogramm und weiterentwickelt zu einer Quartiersnachhaltigkeitsstrategie.

 

Die Umsetzung bewohnerorientierter Mitwirkungsprozesse nachhaltiger Entwicklung war Ziel des Projektes „Nachhaltigkeit nimmt Quartier“. Maßnahmen der Energiewende, Aktivitäten zur Verbesserung des Umweltschutzes und zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts wurden verknüpft und sind somit Beitrag zu mehr Umweltgerechtigkeit im Quartier.

 

 

 

Die Ergebnisse des Projektes bzw. Quartiersnachhaltigkeitsstrategie und wie geht es weiter mit den Themen im Quartier werden in der Sitzung mündlich erläutert.

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

 

Friedrichs

Stadtrat

 

 

                    

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
Keine