Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/0027  

Betreff: Bildungsnetzwerk in der Bildungsregion Herne;
Benennung von Mitgliedern für die Regionale Bildungskonferenz
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:1. Anne Meier, Tel. 3683
2. Jan Schröder, Tel. 3713
Federführend:FB 31 - Schule und Weiterbildung Bearbeiter/-in: Gnörk, Markus
Beratungsfolge:
Schulausschuss Entscheidung
24.01.2019 
des Schulausschusses beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen in Euro

 

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

keine

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

keine

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:
 

Der Schulausschuss benennt anstelle des verstorbenen Mitglieds der SPD-Fraktion, Herrn Heinrich Scholz, neu als Stellvertretung des Mitglieds Thomas Spengler, für die Regionale Bildungskonferenz

 

StellvertreterIn: ________________________________________________

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Zwischen der Stadt Herne und dem Land Nordrhein-Westfalen wurde am 08.09.2009 ein Kooperationsvertrag zur „Weiterentwicklung eines Bildungsnetzwerkes in der Bildungsregion Herne“ geschlossen.

 

Unter Berücksichtigung regionaler Schwerpunkte sollen in Herne insbesondere folgende Handlungsfelder weiterentwickelt werden:

 

  • Eigenverantwortlichkeit der Schulen
  • Individuelle Förderung der Schülerinnen
  • Ganztags- und Betreuungsangebote in allen Schulformen
  • Übergangsmanagement
  • Integration von Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund
  • Beratungs- und Unterstützungssystem für Schulen
  • Regionale Bildungsberichterstattung / Regionales Bildungsmonitoring

 

Die damit verbundenen Prozesse werden durch eine Regionale Bildungskonferenz Herne, die mindestens einmal im Jahr tagt, koordiniert und institutionalisiert. In ihr arbeiten VertreterInnen der Schulen, des Schulträgers, der Schulaufsicht sowie weiterer Institutionen und Einrichtungen zusammen und entwickeln gemeinsam die Bildungsregion Herne weiter.

 

Zu den Aufgaben der Regionalen Bildungskonferenz gehören insbesondere:

 

  • Absprachen und Empfehlungen in Bezug auf alle vereinbarten Handlungsfelder
  • Entwicklung / Weiterentwicklung eines Leitbildes für die Bildungsregion Herne
  • Erörterung  von Konzepten und Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung der Bildungsregion Herne
  • Empfehlungen zu den Ergebnissen der Bildungsberichterstattung und zur Schulentwicklungsplanung auf der Basis eines Konsens in der Regionalen Bildungskonferenz Herne
  • Entwicklung von Initiativen zur Profilbildung der Schulen in der Bildungsregion Herne
  • Empfehlungen zu Evaluationsmaßnahmen.

 

Laut Kooperationsvertrag sind aus dem Schulausschuss bis zu drei Vertretungen vorgesehen. Der Schulausschuss hatte in seiner Sitzung am 16.09.2014 (Vorlage Nr. 2014/528) folgende Mitglieder für die Regionale Bildungskonferenz benannt:

 

  1. Mitglied: Herr Thomas Spengler  Stellvertreter:    Herr Heinrich Scholz
  2. Mitglied: Herr Michael Musbach  Stellvertreterin: Frau Gabriele Sopart
  3. Mitglied: Frau Susanne Marek  Stellvertreter:    Herr Jörg Höhfeld

 

Die bisher durch die Ausschüsse benannten Vertretungen konnten bereits an neun Bildungskonferenzen in den Jahren 2010 - 2018 teilnehmen.

 

 

Der Oberbürgermeister

in Vertretung

 

 

 

Thierhoff

Stadträtin

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
 

Keine