Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/0029  

Betreff: Prüfbericht zur Radverkehrsanlage im Zuge der Straßenerneuerung Bismarckstraße (zwischen Westring und Bahnhofstraße)
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Frau Zinn - 2562
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Deutsch, Christina
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Anhörung
22.01.2019 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung zur Kenntnis genommen   
Bezirksvertretung Herne-Mitte Anhörung
31.01.2019 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung nimmt den Prüfbericht zur Radverkehrsanlage im Zuge der Straßenerneuerung Bismarckstraße zwischen Westring und Bahnhofstraße zur Kenntnis.

 

Der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung hat am 13.11.2018 vorbehaltlich der Mittelbereitstellung im Haushalt beschlossen, die Asphaltdecke der Fahrbahn der Bismarckstraße zwischen dem Westring und der Bahnhofstraße nach RStO 2012 in der Belastungsklasse 3,2 zu erneuern. Im Zuge der Beschlussfassung wurde der Verwaltung der Auftrag erteilt, zu prüfen, ob selbstständige Radverkehrsanlagen anzulegen sind und dies in der Projektgruppe ‚Radverkehr‘ diskutieren zu lassen.

 

Der beschlossene Auftrag an die Verwaltung wird nach der entsprechenden Diskussion in der Projektgruppe Radverkehr vom 28.11.2018 wie folgt berücksichtigt (s. auch in der Anlage beigefügten Lageplan Bismarckstraße):

 

In westlicher Fahrtrichtung (von Bahnhofstraße zum Westring) werden die Radfahrenden zukünftig entlang der Bebauung auf einem separaten, 2,0 m breiten Radfahrstreifen geführt, der im Aufstellbereich vor der Lichtsignalanlage in einen Schutzstreifen übergeht. Hierzu ist die vorhandene Beschilderung zur Regelung des ruhenden Verkehrs (Zeichen 286 mit Zusatzzeichen 1042-31) gegen eine Radwegebeschilderung (Zeichen 237) auszutauschen. Es wird somit auf dem Abschnitt, der bis dato teilweise vom ruhenden Verkehr genutzt wird, eine selbstständige Radverkehrsanlage geschaffen.

 

In östlicher Fahrtrichtung (von Westring zur Bahnhofstraße) werden die Radfahrenden weiterhin bis zur Goebenstraße im Mischungsprinzip geführt, bis er dort an der Lichtsignalanlage den bereits heute vorhandenen separaten Radfahrstreifen nutzen kann.

 

 

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

 

Friedrichs

Stadtrat

 

 

 

     

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
 

-          Übersichtsplan

-          Lageplan

     

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage_Übersichtsplan_Bismarckstr (263 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Anlage_Lageplan_Bismarckstr (628 KB)