Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/0078  

Betreff: Ökologische Aufwertung von vorhandenen Grünflächen im Stadtbezirk Sodingen
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Gudrun Kaltenborn
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Reinholz, Rolf
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Sodingen
06.02.2019 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Umweltschutz
06.03.2019 
des Ausschusses für Umweltschutz zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
Der Fachbereich Stadtgrün (FB 55/4 – Untere Naturschutzbehörde) setzt in diesem Frühjahr folgende Pflanzmaßnahmen im Stadtbezirk Sodingen um:

 

 

 

Baumpflanzung Teutoburgia

 

Entlang des neu angelegten Radweges bei der Realschule Sodingen werden 19 kleinkronige Wildobstbäume in Reihe gepflanzt. Außerdem werden die vorhandenen Obstwiesen um 8 Obstbäume in alten Sorten ergänzt.

 

Die Bäume sollen in das künftige städtische Ökokonto einfließen. Die Gesamtfläche ist im Grünflächenentwicklungsprogramm (GEP)  als Dauergrünland dargestellt, die angrenzenden Obstwiesen sind überwiegend bereits zugeordnete Kompensationsflächen.

 

 

 

Seitenstreifen ohne Bäume, Nov. 2018

 

 

 

 

Baumpflanzung An der Linde

 

 

Die festgesetzten Kompensationsmaßnahmen zum B-Plan 229 Castroper Straße werden in Frühjahr 2019 umgesetzt.

 

Vorgesehen ist die Pflanzung von Obstbäumen und einer Hecke auf der Fläche südlich der Neubausiedlung auf der Fläche  „An der Linde“.

 

Die Fläche ist im GEP mehrfach belegt als Landschaftsschutzgebiet und als Steckbrieffläche. Hier wurde die Kompensationsverpflichtung genutzt um möglichst große Teil der Vorschläge des Steckbriefes zur ökologischen Entwicklung der Fläche umzusetzen.

 

 

Der Oberbürgermeister

In  Vertretung

 

 

 

Friedrichs

Stadtrat

        

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
 

Keine