Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/0561  

Betreff: Bericht über die Umsetzung der 3. Stufe des Bundesteilhabegesetzes (BTHG)
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Frau Bartels (Fachbereich 41)
Federführend:FB 41 - Soziales Bearbeiter/-in: Bittokleit, Ralf
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Senioren
03.07.2019 
des Ausschusses für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Senioren zur Kenntnis genommen   
Beirat für die Belange v. Menschen mit Behinderungen
04.07.2019 
des Beirates für die Belange von Menschen mit Behinderungen (offen)   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Menschen mit Behinderungen ein möglichst selbstbestimmtes Leben ermöglichen, so lautet das Ziel des Bundesteilhabegesetzes (BTHG). Der Mensch mit seinen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt.

 

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) vollzieht einen Paradigmenwechsel und bedeutet einen umfassenden Systemwechsel in der Behindertenhilfe. Die Eingliederungshilfe wird aus der Sozialhilfe herausgelöst. Das Wunsch- und Wahlrecht der betroffenen Menschen wird gestärkt. Als Folge der Personenzentrierung wird die Trennung von Fachleistungen der Eingliederungshilfe von den existenzsichernden Leistungen erforderlich und damit löst sich die bisherige Unterscheidung in stationäre und ambulante Wohnformen auf.

 

Um über die Umsetzung des BTHG in der Praxis zu informieren, legt die Verwaltung den vorliegenden Bericht vor und bittet den Ausschuss für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Senioren um Kenntnisnahme.

 

 

Der Oberbürgermeister

 

In Vertretung

 

 

 

Chudziak

 

 

 

 

 

 

         

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
 

Bundesteilhabegesetz (BTHG) - Information über die Umsetzung der 3. Stufe        

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Bundesteilhabegesetz (BTHG) - Information über die Umsetzung der 3. Stufe (476 KB)