Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/0847  

Betreff: Programm Stadtumbau West
Beschluss zur Aufhebung des Stadtumbaugebiets "Wanne-Mitte"
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Schmuecker, Claudia
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Bearbeiter/-in: Sowe, Simone
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung
07.11.2019 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung ungeändert beschlossen   
Bezirksvertretung Wanne
19.11.2019 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne ungeändert beschlossen   
Integrationsrat
29.04.2020    des Integrationsrates - Die Sitzung wurde abgesagt !      
Haupt- und Personalausschuss
03.12.2019 
des Haupt- und Personalausschusses ungeändert beschlossen   
Rat der Stadt
10.12.2019 
des Rates der Stadt ungeändert beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Beschlussvorschlag:
 

Der Rat der Stadt Herne beschließt die Aufhebung des Stadtumbaugebiets „Wanne-Mitte“.

 

Die Gebietsgrenzen sind in der diesem Beschluss als Anlage 1 beigefügten Planzeichnung zeichnerisch dargestellt.

     

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Sachverhalt:
 

Der Rat der Stadt Herne hat in seiner Sitzung am 19.09.2006 das Stadtumbaugebiet „Wanne-Mitte“ auf der Grundlage eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts gemäß § 171 b Baugesetzbuch festgelegt. Die Erweiterung des Stadtumbaugebiets wurde am 31.03.2009 vom Rat der Stadt Herne beschlossen.

 

Ziel des Stadtumbauprogramms war es, durch Maßnahmen im öffentlichen Raum den Ein-kaufs- und Wohnstandort Wanne-Mitte zukunftsfähig zu gestalten und als attraktiven Mittel-punkt der Stadt zu erhalten. Allein aus Mitteln der Städtebauförderung sind von 2006 bis 2014 rd. 9 Mio. Euro in das Projekt investiert worden. Zudem wurden Fördermittel aus der ÖPNV-Förderung und den Konjunkturpaketen in das Stadtumbaugebiet gelenkt. Zu nennen sind hier beispielweise die Plätze Buschmannshof und Glückaufplatz, die ein komplett neues Gesicht erhalten haben. Auch der Post- und Rathauspark wurde umfangreich umgestaltet genau wie die Gerichtsstraße, die Wanner Straße, die Schulhöfe der Realschule Crange und der Gesamtschule Wanne-Eickel und der sehr beliebte Skaterpark Am Stöckmannshof. Hinzu kommen die Investitionen Privater an den Gebäudefassaden, die mithilfe des Hof- und Hausflächenprogramms angestoßen wurden. Nach Umsetzung des städtebaulichen Entwick-lungskonzeptes hat sich das Stadtbild an vielen Stellen positiv verändert. Die Möglichkeiten der Städtebauförderung zur Unterstützung des Standortes sind damit ausgeschöpft.

 

 

 

 

 

 

 

Da das Projekt mit dem letzten Zuwendungsbescheid im Jahr 2009 bereits ausfinanziert wurde, ist die Verwaltung aufgefordert, den Gesamtverwendungsnachweis bis Ende 2019 zu erstellen und das Stadtumbaugebiet aufzuheben.

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

 

Chudziak

Stadtrat

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage:
 

Planzeichnung „Stadtumbaugebiet Wanne-Mitte“ – Stand April 2009

 

     

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage zur Vorlage Rat 2019-12-11 - Stadtumbaugebiet Wanne Mitte - April 2009 (2133 KB)