Ratsinformationssystem

Vorlage - 2003/0603  

Betreff: Mitgliedschaft im "Freundeskreis Bochumer Synagoge"
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
  Aktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen   
Beratungsfolge:
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
07.10.2003 
des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen   
Rat der Stadt Entscheidung
14.10.2003 
des Rates der Stadt beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 Haushaltsstelle:

 Verw.-/Vermögenshaushalt:

 100,00 €

0.052.661/020/0

Vermögenshaushalt

 

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt beschließt die Mitgliedschaft im "Freundeskreis Bochumer Synagoge".

Begründung:

Sachverhalt:

 

Die Jüdische Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen ist seit vielen Jah­ren provisorisch in den Räumen der ehemaligen Verwaltungsstelle La­er an der Alten Wittener Straße in Bochum untergebracht. Der Rat der Stadt Bochum hat in seiner Sitzung am 03. April 2003 beschlos­sen, die Jüdische Gemeinde beim Bau einer neuen Synagoge durch die Bereitstellung eines Grundstücks an der Castroper Straße / Lorenz-Rebbert-Allee zu unterstützen. Die Finanzierung der neuen Synagoge soll zu je 1/3 vom Land NRW, der Stadt Bochum und der Jüdischen Ge­meinde erfolgen.

 

Um das Vorhaben der Jüdischen Gemeinde aktiv zu begleiten, soll ein "Freundeskreis Bochumer Synagoge" gegründet werden. Zur Gründungs­veranstaltung des Freundeskreises ist der Oberbürgermeister der Stadt Herne eingeladen worden. Da von der Jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen auch die Herner Gläubigen erfasst werden, wird der Beitritt mit einem Unterstützungsbeitrag von 100,00 EUR pro Jahr vom Verwaltungsvorstand empfohlen.