Ratsinformationssystem

Vorlage - 2020/0032  

Betreff: Anfrage: Folgenutzung des Gebäudes des ehemaligen Hallenbades Eickel
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Barzik, Andreas
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Beteiligt:FB 32 - Kultur
Bearbeiter/-in: Frommenkord, Denise   
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Eickel Entscheidung
23.01.2020 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Seit 2015 wurden in der Bezirksvertretung Eickel vermehrt Anfragen zur geplanten bzw. möglichen Folgenutzung des Hallenbades Eickel gestellt. Insbesondere in der Sitzung vom 21. April 2016 (Vorlage 2016/0284) wurde dies nochmals seitens der CDU-Fraktion angefragt.

 

Hier wurde die Antwort gegeben, dass im „Stadterneuerungsgebiet Wanne-Süd“ formuliert sei, hier “... durch die Entwicklung von Wohnflächenpotenzialen städtbauliche und qualitative Impulse zu setzen“. Es sei hier “... an eine hochwertige bauliche Nutzung ...“ gedacht und es sei bei Veräußerung des Objektes geplant, “... die Entwicklung einer derartigen hochwertigen Nutzung vertraglich aufzuerlegen“.

 

Im Februar 2019 wurde bekannt, dass das „Tanztheater Pottporus“ Interesse an einer Nutzung bekundet hätte und eine Machbarkeitsstudie erarbeitet werden solle. Diese Machbarkeitsstudie wurde - im Übrigen ohne die zuständige Bezirksvertretung ausdrücklich einzuladen - vorgestellt. Hier stellte sich heraus, dass die Kosten bei rd. 10 Millionen Euro liegen würden.

 

Ich bitte die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

 

  1. Wann wird die Machbarkeitsstudie in der Bezirksvertretung vor- und zur Diskussion gestellt?

 

  1. Sieht die Verwaltung im Hinblick auf das eigentlich angestrebte Ziel einer „hochwertigen Wohnbebauung“ die Notwendigkeit, hier eine weitere Kultureinrichtung anzusiedeln?

 

  1. Ist eine „100-%-Förderung“ realistisch oder müssen Zuschüsse der Stadt in beträchtlicher Höhe eingeplant werden?

 

  1. Welcher Zeitrahmen zur möglichen Umsetzung einer Spielstätte des Tanztheaters ist mit der Verwaltung besprochen und verzögert sich dadurch eine Folgenutzung im „Stadterneuerungs-gebiet Wanne-Süd“ auf unabsehbare Zeit?

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

Original der Anfrage   

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anfrage-BV-Folgenutzung ehemaliges Hallenbad Eickel (539 KB)