Ratsinformationssystem

Vorlage - 2020/0200  

Betreff: Anfrage: e-Ticket im ÖPNV
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage_Formular
Verfasser:BVO Radicke, Timon
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Kurpanik, Armin
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Herne-Mitte Entscheidung
12.03.2020 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
Der Rat der Stadt und die Verwaltung haben – nach langer Vorlaufzeit – nun endlich das digitale Parken ermöglicht. Aus Sicht der CDU Fraktion gilt es nun, das Augenmerk auch auf den Öffentlichen Personennahverkehr zu legen und auch dort die Digitalisierung voranzutreiben. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf das eTicket gelegt werden. Das eTicket ermöglicht, dass wenn der Kunde vor Fahrtantritt nicht weiß, welches Ticket er benötigt, oder er sich noch nicht festlegen möchte, wo seine Reise endet, die automatische Fahrpreisermittlung greift, die dem Prinzip einer Taxinutzung ähnelt: Der Fahrpreis ergibt sich erst am Zielort, also nachdem die ganze Route zurückgelegt ist.

 

Die Verwaltung möge darüber Auskunft geben:

 

1.

Inwiefern die städtische Verwaltung sich mit der Aufgabe betraut sieht, mit den Verkehrsbetrieben intelligente Lösungen für den Öffentlichen Personennahverkehr zu entwickeln?

 

2.

Ob mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr schon hinsichtlich der Einführung eines eTickets für den Herne und Wanne-Eickel verhandelt oder gesprochen wurde?

 

3.

Welche Schritte die Verwaltung unternimmt, um sich beim VRR als Test-Kommune für Next-Ticket 2.0 zu bewerben.

 

4.

Wann – nach Einschätzung der Verwaltung - mit einer Einführung der Cico-Methode auch im

öffentlichen Personennahverkehr in Herne gerechnet werden kann?

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage:
 

Original der Anfrage  

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anfrage eTicket (83 KB)