Ratsinformationssystem

Vorlage - 2020/0309  

Betreff: Begrünung des ehemaligen Sportplatzes (Teilfläche) an der Görresstraße
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Federführend:FB 55 - Stadtgrün Bearbeiter/-in: Schulz, Cornelia
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Eickel Entscheidung
28.05.2020 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen in Euro

 

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.: 5503

Bez.: Natur und Landschaft

 

Nr.: 5503

Bez,: Natur und Landschaft

Nr.: 2

Bez.: Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Nr.: 13

Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen

162.750 Euro

 

 

 

-162.750 Euro

 

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

keine

                       

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:
 

Die Bezirksvertretung Eickel beschließt die Begrünung des Sportplatzes (Teilfläche) an der Görresstraße entsprechend dem beigefügten Bepflanzungsentwurf.             

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Auf dem ehemaligen Asche-Sportplatz im Stadtteil Eickel, der heute bereits teilweise als Parkplatz für die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes NRW genutzt wird, soll auf einer Fläche von ca. 4.500 qm der vorhandene relativ schmale Waldgürtel verstärkt werden. Dies geschieht durch die Anpflanzung von Forstware auf der ehemaligen Sportplatzfläche und die Umwandlung des angrenzenden Gebrauchsrasens auf einer Fläche von 1.000 qm in eine Blühwiese.

 

 

Ziele der Maßnahme:

Die Aufforstung und Bepflanzung wird zur Verbesserung des Stadtklimas beitragen. Es entsteht neuer Lebensraum für diverse Arten der Flora und Fauna.

Die Fläche liegt in einem nachgewiesenen Starkregenhotspot. Das auf der Fläche anfallende Regenwasser soll durch abgestufte Bodenmodellierung zurückgehalten werden und nur bei Starkregen in den angrenzenden Wald geleitet werden, später in den noch in der Sanierung befindlichen Hüller Bach.

 

Mit der Anpflanzung erhält Herne ca. 4.500 qm waldartige Fläche und der übergeordnete Grünzug D und der landesweiten Biotopverbundes wird deutlich gestärkt. 

 

 

 

Für das Projekt liegt seit dem 14.05.2020 eine Förderzusage aus dem RVR Programm „Grüne Lückenschlüsse“ im Rahmen des Maßnahmenprogramms der „Offensiven Grüne Infrastruktur 2030“ vor.

 

Fördervoraussetzung ist die Durchführung der Maßnahme in 2020. Da die Maßnahme bis zum 31.12. komplett abgeschlossen sein muss, wird zur Beschleunigung bereits jetzt die Zustimmung der bürgerschaftlichen Gremien eingeholt, vorbehaltlich des Erhalts der Förderbewilligung. Diese wird im Juli erwartet.

 

Die anfallenden Folgekosten für die Pflege des Waldsaumes werden ca. 4.500 € /Jahr betragen. Diese sind in der Fördersumme nicht beinhaltet.

 

Der Sachverhalt wurde dem Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung in seiner Sitzung am 14.05.2020 und dem Ausschuss für Umweltschutz am 20.05.2020 mitgeteilt.

 

Wegen der kurzfristigen Zusage war eine ordentliche Beteiligung der Ausschüsse nicht mehr möglich, deshalb wird das Projekt hier in der Bezirksvertretung genauer erläutert.

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

Friedrichs

(Stadtrat)                

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
 

Entwurf Bepflanzung Sportplatz Görresstraße                      

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 200506_Entwurf Sportplatz Görrestraße (2087 KB)