Ratsinformationssystem

Vorlage - 2020/0828  

Betreff: Neubau einer Multifunktionshalle als Ersatz für die bestehende Sport- und Schwimmhalle Hölkeskampring im Stadtbezirk Herne-Mitte
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Herr Schulz
Federführend:FB 22 - Immobilien und Wahlen Bearbeiter/-in: Tuttas, Claudia
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Anhörung
18.11.2020 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung beschlossen   
Schulausschuss Anhörung
19.11.2020 
des Schulausschusses beschlossen   
Sportausschuss Anhörung
19.11.2020 
des Sportausschusses beschlossen   
Ausschuss für Umweltschutz Anhörung
24.11.2020 
des Ausschusses für Umweltschutz beschlossen   
Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Immobilien Anhörung
26.11.2020 
des Ausschusses für Finanzen, Beteiligungen und Immobilien beschlossen   
Bezirksvertretung Herne-Mitte Entscheidung
26.11.2020 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen in Euro

 

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:

Bez.:

Nr.:

Bez.:

keine

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.: 7111114

Bez.: Hölkeskampring Sport- und Schwimmhalle

 

Nr.: 8

Bez.: Auszahlung für Baumaßnahmen

 

Nr. 1

Bez.: Einzahlung aus Investitionszuwendungen

 

- 4.910.000 €

 

 

 

      3.928.000 €

                          

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:
 

Die Bezirksvertretung Herne-Mitte beschließt

  1. den Neubau einer Multifunktionshalle als Ersatz für die bestehende Sport- und Schwimmhalle Hölkeskamp gemäß der beiliegenden Machbarkeitsprüfung

 

  1. gemäß § 5 Abs. 1 Buchstabe b) der Satzung zum Schutze des Baumbestandes in der Stadt Herne die Entfernung von

 

Baum Nr. 61, Holländische Linde, Stammumfang: 93 cm

Baum Nr. 62, Silber Ahorn, Stammumfang: 540 cm

Baum Nr. 65, Silber Ahorn, Stammumfang: 277 cm

 

Standort siehe Lageplan. Der Baumbestand wird durch insgesamt 10 Laubbäume mit einem Stammumfang von 20 - 25 cm ersetzt. Die Baumpflanzung erfolgt auf dem Grundstück der Schule.        

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Das bestehende Gebäude und die Sportstätten sind seit dem 29.10.2018 geschlossen. Es handelt sich hierbei um eine Vorsichtsmaßnahme, da in der Lüftungsanlage Teile verbaut sind, die Asbest enthalten. Darüber hinaus kam es im Oktober 2018 zu einem Rohrbruch in den Umkleideräumen, der eine Nutzung ebenfalls ausschloss.

 

 

Im April 2019 wurde ein Förderantrag zur energetischen Sanierung der Sport- und Schwimmhalle am Hölkeskampring eingereicht. Die zugehörende Kostenschätzung endete mit ca. 4,91 Mio. €. Bereits im Sommer 2019 signalisierte die Bezirksregierung die Förderung, im Oktober 2019 wurde der Stadt Herne der Förderbescheid übergeben.

 

Während des Prüfungszeitraumes der Bezirksregierung (April bis Oktober 2019), hat der Fachbereich Gebäudemanagement vor dem Hintergrund unerwarteter Schadstofffunde und Erkenntnissen zum Bauzustand an der laufenden Baumaßnahme H2Ö (ehemalige Hauptschule Hölkeskampring), auf Kostensteigerungen bei der Sanierung der Sport- und Schwimmhalle hingewiesen (zeitgleiche Errichtung / Baujahr der Gebäude). Der Bezirksregierung wurde daraufhin aufgrund der erheblichen Kostensteigerung (Stand 07.11.2019: 7,835 Mio. €) der Vorschlag unterbreitet, auf die Sanierung der Sport- und Schwimmhalle zu verzichten. Anstelle dessen soll der Neubau einer Multifunktionshalle am gleichen Standort realisiert werden. Auf einen Neubau der Schwimmhalle an dieser Stelle würde verzichtet werden. Eine Änderung des bisherigen Zuwendungsbescheides ist unter der Voraussetzung in Aussicht gestellt worden, dass der bestehende Kostenrahmen eingehalten wird und die Maßnahme innerhalb des Bewilligungs- und Durchführungszeitraumes (31.12.2023) abgeschlossen und abgerechnet werden kann. Entsprechende Unterlagen sind bis Ende November dieses Jahres an die Bezirksregierung zu übergeben. Die Realisierung des Projektes ist nur unter der Voraussetzung einer Förderung und der Zustimmung zu dieser Beschlussvorlage möglich. Ein veränderter Kosten- und Zeitplan führt dazu, dass die Fördermittel nicht mehr zur Verfügung stehen würden. Zusammen mit den Antragsunterlagen ist auch ein Gremienbeschluss vorzulegen.

 

 

  1. Neubau einer Multifunktionshalle

Der Bedarf an einer Einfach-Sporthalle für den Schul- und Vereinssport, die die Basis der geplanten Multifunktionshalle bildet, besteht am Standort weiterhin. Die Halle stellt auch für das Nutzungskonzept des H2Ö einen ergänzenden Baustein dar. Durch die besondere Lage im Umfeld des H2Ö, der Grundschule Kolibri und der Kindertagesstätte ergeben sich Kooperationen bei den Bewegungsangeboten und Begegnungsmöglichkeiten. Die Multifunktionshalle soll eine generationsübergreifende Nutzung ermöglichen. Durch die Ausstattung mit einem für Rollsportarten (auch Rollstuhlsportarten) geeigneten Hallenboden hätte sie ein Alleinstellungsmerkmal im Herner Stadtgebiet.

 

Der Fachbereich Immobilien und Wahlen erarbeitet mit Hilfe externer Unterstützung ein Konzept für die Herner Lehrschwimmbecken. Bereits deutlich wurde, dass die 6 Herner Lehrschwimmbecken einen erheblichen Sanierungsstau aufweisen. Wie zuvor beschrieben fällt auch die Sport- und Schwimmhalle Hölkeskampring unter den besonders aufwendigen und somit mit hohem finanziellem Aufwand zu sanierenden Bädern. Zeitnah soll das Konzept fertiggestellt werden und Lösungsvorschläge für die Lehrschwimmbecken aufzeigen. Unter Berücksichtigung des Konzeptes ist bereits deutlich geworden, dass die Aufgabe des Lehrschwimmbeckens am Standort Hölkeskampring und eine Verlagerung zum Südpool eine mögliche und sinnvolle Variante darstellt.

 

Mittels einer Machbarkeitsprüfung ist die Realisierung einer Multifunktionshalle unter Einhaltung der Kostenobergrenze von ca. 4,91 Mio. € geprüft worden. Im Rahmen der bewilligten Kosten ist die Errichtung einer Multifunktionshalle möglich, so das Ergebnis der extern beauftragten Prüfung. Neben der Einfach-Sporthalle, sollen zwei (auch zusammennutzbare) Gymnastikräume errichtet werden. Diese können unter anderen auch für „freie“ Nutzungen (kein Vereinssport) an Wochenenden und für  niederschwellige Angebote für Bürger und Bürgerinnen genutzt werden.

 

  1. Außenanlagen

Neben dem Neubau der Multifunktionshalle sind ergänzende Quartiers-Außensportflächen vorgesehen. Hier könnten ein Streetbasketballfeld, eine Calisthenics-Anlage und ein Boule Feld entstehen. Die bestehenden Schulsportanlagen bleiben erhalten. Die notwendigen Stellplätze können im Bereich vor der geplanten Multifunktionshalle mit Zufahrt von der Flottmannstraße hergestellt werden. Die bereits vorhandenen Zufahrten können genutzt werden.

 

  1. Baumfällung

Gemäß der vorliegenden Machbarkeitsstudie ist, wie in der Anlage 4 – Baumfällungen dargestellt, die Fällung von 3 Bäumen unumgänglich. Zwei Bäume stehen im Baufeld der geplanten Multifunktionshalle, ein weiterer innerhalb der geplanten Stellplatzanlage. Es kann jedoch bereits im Rahmen der Sondierung nach einem Bombenblindgänger notwendig sein, einen dieser drei Bäume (Baum Nr. 62, Silber Ahorn) zu fällen, da er in Nähe der Verdachtsfläche steht und der Blindgänger in einer Tiefe von 5 m vermutet wird.

Alternative Standortkonzepte zur Vermeidung der Baumfällung wurden geprüft und vor dem Hintergrund der Projektrestriktionen (z. B. kostenintensive Verlagerung der Schulsportanlage ohne Fördermöglichkeit) verworfen.

 

  1. Investitionen

In den ermittelten Projektkosten, deren Obergrenze bei den bereits bewilligten ca. 4,91 Mio. Euro liegt, sind unter anderem folgenden Teilaspekte enthalten:

  • Neubau der Multifunktionshalle
  • Herstellung der Außensportflächen
  • Stellplatzflächen
  • Rückbau der bestehenden Sport- und Schwimmhalle

 

 

 

Der Oberbürgermeister

      

in Vertretung         

 

 

 

 

Dr. Klee        

Stadtdirektor        

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

1. Grundriss Erdgeschoss

2. Grundriss Obergeschoss

3. Lageplan

4. Baumfällung

                           

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage1_Grundriss_EG_MBSK_Hölkeskampring (62 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Anlage2_Grundriss_OG_MBSK_Hölkeskampring (44 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Anlage3_Lageplan_MBSK_Hölkeskampring (356 KB)      
Anlage 4 4 öffentlich Anlage4_Baumfällung_MBSK_Hölkeskampring (453 KB)