Ratsinformationssystem

Vorlage - 2021/0538  

Betreff: Städtische Koordinierungsstelle Firmenticket
- Antrag Die Linke.Herne/Wanne-Eickel vom 20.05.2021 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag-Formular
Verfasser:Die Linke.Herne/Wanne-Eickel
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Bensel, Heike
Beratungsfolge:
Ausschuss für Digitales, Infrastruktur und Mobilität
01.06.2021 
des Ausschusses für Digitalisierung, Infrastruktur und Mobilität abgelehnt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung wird beauftragt, in Absprache mit Gewerkschaften und Berufsverbänden, sowie mit IHK und Handelskammern eine Koordinierungsstelle „Firmenticket“ einzurichten, damit sich hier ansässige Unternehmen und Organisationen, vor allem solche mit weniger als 30 Beschäftigten, zusammenschließen können, um mit dem VRR für ihre Beschäftigten ein Firmenticket-Angebot zu guten Konditionen zu vereinbaren. Die Koordinierungsstelle übernimmt dabei die Abrechnungsverantwortung.

       


Sachverhalt:
Die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des VRR sehen vor, dass mit Unternehmen und Organisationen mit mehr als 30 Beschäftigten im VRR-Gebiet eine vom Regeltarif abweichende Vereinbarung für ein Firmenticket getroffen werden kann. Eine solche Vereinbarung kann auch für eine Gruppe von Unternehmen/ Organisationen insgesamt abgeschlossen werden, wenn die Abrechnung zentral-verantwortlich abgewickelt wird. Einzelnen Unternehmen und Organisationen aber fällt es schwer, sich untereinander zu koordinieren. Das gilt auch für stadtnahe Organisationen. Da die Stadt Herne das Interesse hat, Berufspendlerinnen und -pendler auf den ökologisch vorteilhaften ÖPNV umzulenken, muss eine Koordinierungsstelle eingerichtet werden, um weiteren ansässigen Unternehmen und Organisationen das Angebot eines Firmentickets zu ermöglichen.

 

        


Anlagen:
 

Original des Antrags       

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich 210601_DIG_Firmenticket (309 KB)