Ratsinformationssystem

Vorlage - 2003/0773  

Betreff: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbH (WfG) - Wahl Abschlussprüfer 2003
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Hunke
Federführend:FB 21 - Finanzsteuerung Beteiligt:Büro Dezernat II
Bearbeiter/-in: Lasar, Petra  Bereich 10 - Büro Oberbürgermeister
Beratungsfolge:
Ausschuss für Beteiligungen und optimierte Regiebetriebe Entscheidung
04.11.2003 
des Ausschusses für Beteiligungen und optimierte Regiebetriebe beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 Haushaltsstelle:

 Verw.-/Vermögenshaushalt:

---

---

---

 

 

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss für Beteiligungen und optimierte Regiebetriebe beschließt:

 

Den Vertretern der Stadt in der nächsten Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbH (WfG) wird die Weisung erteilt, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Bergmann, Kauffmann & Partner, Dortmund, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2003 zu wählen.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Der Weisungsbeschluss des Ausschusses für Beteiligungen und optimierte Regiebetriebe an die Vertreter der Stadt Herne in der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbH (WfG) hinsichtlich der Feststellung des Jahresabschlusses sowie der Entlastung des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung für das Geschäftsjahr 2002 wurde bereits in der Sitzung am 22. Juli 2003 gefasst.

 

Da zu diesem Zeitpunkt über einen Wechsel der derzeitigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft WIBERA, Wirtschaftsberatung AG, Düsseldorf, Zweigniederlassung Dortmund, diskutiert wurde, konnte der entsprechende Beschluss über die Wahl des Abschlussprüfers für das Jahr 2003 seinerzeit noch nicht herbeigeführt werden. Als Ergebnis soll nun die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Bergmann, Kauffmann & Partner, Dortmund, als kompetenter und kostengünstigerer Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2003 beauftragt werden.

 

Gemäß § 14 Absatz 1 Ziffer 10 des Gesellschaftsvertrages der WfG obliegt der Gesellschafterversammlung die Beschlussfassung über die Wahl des Abschlussprüfers. Der Aufsichtsrat der WfG hat alle Angelegenheiten, die der Beschlussfassung durch die Gesellschafterversammlung unterliegen, nach § 12 Absatz 5 des Vertrages vorzubereiten.

 

Der Termin zur Vorberatung durch den Aufsichtsrat wurde auf den 16. Oktober 2003 festgesetzt. Der entsprechende Beschluss durch die Gesellschafterversammlung soll im Umlaufverfahren herbeigeführt werden.

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

Bornfelder

Anlagen:

Anlagen:

keine