Ratsinformationssystem

Vorlage - 2006/0183  

Betreff: Beschilderung auf der Berliner Straße "Vorfahrtsberechtigter Fahrradweg kreuzt"
- Anfrage des Bezirksverordneten Kern vom 20.02.2006 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage Rat
Verfasser:Volker Kern
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina   
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Wanne Anhörung
14.03.2006 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sehr geehrter Herr Bezirksvorsteher,

Sehr geehrter Herr Bezirksvorsteher,

 

die CDU-Fraktion im Stadtbezirk Wanne bedankt sich bei der Verwaltung für die schnelle Reaktion auf unsere Anfrage vom 17.11.2005.

Leider ist festzustellen, dass dieses Schild nicht wirklich punktuell auf die Gefahrenquelle des vorfahrtsberechtigten und kreuzenden Fahrradverkehrs ausreichend hinweist. Das Schild ist einfach zu weit vor der Gefahrenquelle, zu sehr zum Postfriedhof hin und zu hoch aufgehängt, zudem in der Dunkelheit schlecht erkennbar. Der Fahrradweg wird gerade in der Morgendämmerung von radelnden Schulkinder (3 Schulen) benutzt. Die Beschilderung weist einfach nicht genug auf den vorfahrtsberechtigten und kreuzenden Radverkehr hin.

 

Die CDU-Fraktion bittet Sie in diesem Zusammenhang, in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Wanne nachstehende Frage von der Verwaltung beantworten zu lassen:

 

 

                   Kann die Verwaltung nicht prüfen, ob nicht die Möglichkeit besteht,

                   die notwendige Beschilderung Gefahrenquellen nah aufzustellen?