Ratsinformationssystem

Vorlage - 2006/0718  

Betreff: Gestaltung des Kreisverkehrs an der Kreuzung Castroper Straße / Sodinger Straße (Kreisverkehrsplatz)
- Gemeinsamer Antrag der SPD-Fraktion und des Bezirksverordneten Hagedorn vom 02. November 2006 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag Bezirk
Verfasser:SPD-Bezirksfraktion Sodingen und BV HagedornAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Sodingen Entscheidung
22.11.2006 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Die Bezirksvertretung Sodingen empfiehlt dem Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die Möglichkeiten einer ansprechenden Gestaltung des Kreisverkehrsplatzes Castroper Straße/Sodinger Straße entsprechend einer Konzeptidee der städtischen Realschule (Konzept des Schulleiters Scholle, Schreiben vom 25.10.2006) zu prüfen. Den bürgerschaftlichen Gremien ist zeitnah Bericht zu erstatten.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Die Kreuzung der Sodinger Straße/Castroper Straße wird zurzeit auf Grundlage der in der Bezirksvertretung Sodingen am 7. September 2005 vorgestellten Planungen umgestaltet. Die Bauarbeiten zur Gestaltung eines Kreisverkehrsplatzes stehen kurz vor dem Abschluss. Die neue Verkehrsführung wird von Bürgerinnen und Bürger, aber auch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen außerordentlich begrüßt.

 

Hinsichtlich der Gestaltung des Kreisverkehrsplatzes hat die Verwaltungsvorlage eine Begründung vorgesehen. Offenbar motiviert durch eine von der SPD-Fraktion im Stadtbezirk Herne-Mitte initiierte Bürgerbeteiligung zur Kreisverkehrsgestaltung äußerten Bürgerinnen und Bürger verschiedentlich Wünsche für eine attraktivere Gestaltung.

 

Wir halten den Vorschlag der städtischen Realschule Sodingen begrüßenswert, der eine künstlerische Gestaltung in Verbindung mit wegweisenden Funktionen zu Stadtteilen und Einrichtungen des Stadtbezirks. In der Konzeptidee des Schulleiters (Schreiben vom 25.10. gerichtet an den Oberbürgermeister und mehre Fachbereiche der Stadt) wird eine Gestaltung mit Nana-Figuren oder überdimensionierte Buntstifte vorgeschlagen; in der Zusammenarbeit mit Herner Künstlern könnten nach Vorstellung der Schule jedoch weitere gestalterische Ideen entwickelt und möglicherweise über die Mitwirkung von Unternehmen und Institutionen auch Sponsoren gefunden werden.

 

Entsprechend beantragen wir, die Möglichkeiten der Realisierung einer solchen Gestaltung durch die Stadtverwaltung eruieren zu lassen. In einer Berichterstattung/Verwaltungsvorlage an die Bezirksvertretung Sodingen und den Planungsausschuss sollen auch rechtliche Fragestellungen aber auch Fragen der künftigen Unterhaltungslast geprüft werden.