Ratsinformationssystem

Vorlage - 2006/0746  

Betreff: TGG Tagungsstätten- und Gastronomiegesellschaft Herne mbH
Wirtschaftsplan 2007
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Peter, 24 02
Federführend:FB 21 - Finanzsteuerung Beteiligt:Büro Dezernat II
Bearbeiter/-in: Peter, Birgit  Bereich 10 - Büro Oberbürgermeister
Beratungsfolge:
Ausschuss für Beteiligungen und optimierte Regiebetriebe Vorberatung
23.11.2006 
des Ausschusses für Beteiligungen und optimierte Regiebetriebe beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 Finanzposition:

 Verw.-/Vermögenshaushalt:

2007 = 914 T€

2008 = 837 T€

2009 = 776 T€

2010 = 742 T€

841.715.000.1

Verw.haushalt

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss für Beteiligungen und optimierte Regiebetriebe genehmigt den Wirtschaftsplan 2007 der TGG Tagungsstätten- und Gastronomiegesellschaft Herne mbH (TGG) mit einem Fehlbetrag in Höhe von 942 T€. Im Zusammenhang mit den ausgewiesenen Fehlbeträgen für die Folgejahre wird die Geschäftsführung beauftragt, sämtliche Maßnahmen zu ergreifen, die zu einer Ergebnisverbesserung führen.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Gemäß § 15 des Gesellschaftsvertrages der TGG stellt die Geschäftsführung so rechtzeitig einen Wirtschaftsplan auf, dass die Gesellschafterversammlung zu Beginn des Geschäftsjahres ihre Zustimmung erteilen kann.

 

Im Geschäftsjahr 2007 der TGG wird ein Jahresfehlbetrag in Höhe von rd. 942 Tsd. € erwartet (Plan 2006 = 963 T€).

 

Die TGG bekommt zur Abdeckung von Jahresfehlbeträgen als Zuführung zur Kapitalrücklage  lt. Beschluss des Haupt- und Finanzausschusses vom 21. März 2006 (Vorlage Nr. 2006/0147) die folgenden Deckelbeträge: 2007 = 914 T€, 2008 = 837 T€, 2009 = 776 T€ und 2010 = 742 T€. Die Höhe des Deckels ist in 2008 zu überprüfen.

 

Der Wirtschaftsplan 2007 wurde vorab allen Fraktionsvorsitzenden sowie den Sprechern der Gruppen im Rat zur Kenntnisnahme übersandt.

 

Der Aufsichtsrat der TGG hat den Wirtschaftplan lt. § 12 Absatz 5 des Gesellschaftsvertrages in seiner Sitzung am 08. November 2006 vorberaten und einen entsprechenden Empfehlungsbeschluss an die Gesellschafterversammlung zur Feststellung des Wirtschaftsplanes 2007 gefasst. Die Gesellschafterversammlung hat den Wirtschaftsplan gemäß § 14 Nr. 7 des Gesellschaftsvertrages ebenfalls am 08. November 2006 unter dem Vorbehalt eines entsprechenden Beschlusses des Ausschusses für Beteiligungen und optimierte Regiebetriebe festgestellt.

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

Bornfelder

 

 

 

Anlagen:

keine