Ratsinformationssystem

Vorlage - 2007/0201  

Betreff: Umbau der ehemaligen Maschinenhalle der Schachtanlage Unser Fritz II/III
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Scheibe, Manfred
Federführend:FB 32 - Kultur Beteiligt:Gebäudemanagement Herne
Bearbeiter/-in: Goldhahn, Denise  FB 51 - Umwelt und Stadtplanung
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
22.03.2007 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung beschlossen   
Kultur- und Bildungsausschuss Vorberatung
18.04.2007 
des Kultur- und Bildungsausschusses (offen)   
Bezirksvertretung Wanne Vorberatung
08.05.2007 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne geändert beschlossen   
Integrationsrat Vorberatung
10.05.2007 
des Integrationsrates beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
15.05.2007 
des Haupt- und Finanzausschusses geändert beschlossen   
Betriebsausschuss Gebäudemanagement Herne Vorberatung
16.05.2007 
des Betriebsausschusses Gebäudemanagement Herne (GMH) geändert beschlossen   
Rat der Stadt Vorberatung
05.06.2007 
des Rates der Stadt geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt beschließt, vorbehaltlich der förderrechtlichen Zustimmung der Bezirksregierung Arnsberg und vorbehaltlich des Abschlusses eines ergänzend notwendigen Kauf- oder Pachtvertrages mit der Grundstückseigentümerin, als Erweiterung der öffentlichen Begegnungsstätte “Künstlerzeche Unser Fritz 2/3” die angrenzende ehemalige Maschinenhalle ebenfalls umbauen und modernisieren zu lassen.

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Das als öffentliche Begegnungsstätte vom Förderverein “Unser Fritz 2/3” betriebene Künstlerhaus “Künstlerzeche Unser Fritz 2/3” im ehemaligen Kauengebäude der früheren Schachtanlage Unser-Fritz II/III hat sich zu einem kulturellen Zentrum von überregionaler Ausstrahlung entwickelt.

Mit Kaufvertrag vom 21.11.2006 hat die Stadt Herne nunmehr eine ca. 1065 m² große Teilfläche des Flurstückes 973, Flur 1, Gemarkung Wanne-Eickel einschließlich der aufstehenden Bebauung (Maschinenhalle) von der RAG Aktiengesellschaft in Essen hinzu erworben. Für den beabsichtigten Umbau der Maschinenhalle und damit einhergehenden Gestaltungsmaßnahmen für das angrenzende Baugelände ist es notwendig, weitere Grundstücksteile vom Eigentümer zu erwerben bzw. langfristig anzupachten. Entsprechende Gespräche werden zurzeit geführt. Der positive Verlauf der Verhandlungen deutet darauf hin, dass im Sommer 2007 ein entsprechender Kaufvertrag mit der Grundstückseigentümerin geschlossen werden kann.

Die Maschinenhalle selbst ist als architektonisch sehr reizvolles industriegeschichtliches Relikt im Sichtbereich des Rhein-Herne-Kanals für eine positive Entwicklung des Ortsteiles Unser Fritz unbedingt erhaltenswert. Sie wird nicht nur ein attraktiver Ort für Begegnungen sein, sondern auch vielfältige Möglichkeiten zur kulturellen Freizeitgestaltung bieten.

 

Als Erweiterung der vom Förderverein “Unser Fritz 2/3” betriebenen öffentlichen Begegnungsstätte “Künstlerzeche Unser Fritz 2/3” soll das baugeschichtlich wichtige Ensemble zu einem Ankerpunkt für verschiedene Aktivitäten und Maßnahmen im Umfeld von Kanal und Emscher auch im Hinblick auf Projekte zur “Kulturhauptstadt Europas Ruhr 2010” ausgebaut werden.

Im besonderen Ambiente der Architektur des Maschinenhauses sollen Ausstellungen und Veranstaltungen – auch experimenteller Art – verschiedener Kunstformen wie Tanz, Musik, Theater etc. stattfinden. Detailliertere Angaben zur Geschichte der Maschinenhalle, zur Nutzung und zu geplanten baulichen Maßnahmen sind dem als Anlage 1 beigefügten Expose “Maschinenhalle Unser Fritz 2/3” zu entnehmen.

In der beigefügten Anlage 2 wird die besondere Bedeutung der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3, der angrenzenden Maschinenhalle und des bisher noch brach liegenden Geländes rund um die vom Neorenaissancestil geprägten Gebäude zusammenfassend unter verschiedenen städtebaurelevanten Aspekten hervorgehoben.

Zur Förderkulisse: Der Stadt Herne sind mit Zuwendungsbescheiden 02/112/04 vom 19.11.2004 und 02/136/04 vom 30.11.2004 für die Durchführung von Stadterneuerungsmaßnahmen im Stadtteil mit besonderem Erneuerungsbedarf “Bickern/Unser Fritz” Mittel in Höhe von 1.632.000,00 € bewilligt worden. Diesem Mittelkontingent liegt eine vorläufige Einzelmaßnahmenzuordnung zugrunde. Vor baulicher Umsetzung und Mittelinanspruchnahme bedarf jede Einzelmaßnahme jedoch noch der gesonderten förderrechtlichen Zustimmung der Bezirksregierung Arnsberg, die auch für den Umbau der Maschinenhalle zur Erweiterung der öffentlichen Begegnungsstätte “Künstlerzeche” einzuholen ist.

Vorbehaltlich noch einzureichender Detailunterlagen wurde allerdings eine Zustimmung zu zuwendungsfähigen Gesamtkosten in Höhe von 650.000,00 € in Aussicht gestellt. Bei einem Fördersatz von 90% könnten dann zur Teilrefinanzierung der Baukosten 585.000,00 € Fördermittel aus vorgenannten Zuwendungsbescheiden in Anspruch genommen werden. Die geschätzten Gesamtumbaukosten einschließlich der Grunderwerbskosten können in voller Höhe aus Haushaltausgaberesten der Finanzposition 615.950.230.2 finanziert werden.

Zur Durchführung der Maßnahme “Umbau und Modernisierung der Maschinenhalle zur Errichtung einer Kalthalle für Kultur und Begegnung”, beschrieben in der Anlage 1 auf den Seiten 4 bis 6, sind folgende Aufwendungen erforderlich:

 

Herrichtung und Erschließung                                                              43.550,00 €

Baukonstruktion

- Außenwandbekleidungen                           146.800,00 €

- Außentüren und –fenster                                         52.826,00 €

- Decken- und Treppenarbeiten                                 72.832,00 €

- Dacharbeiten                                                   48.255,00 €

- Gerüstbauarbeiten                                          20.082,00 €

- sonstige Baukonstruktionsarbeiten                  61.857,00 €

                                                                                                                        402.652,00 €

 

Technische Anlagen

- Wasseranlagen                                                          28.974,00 €

- Wärmeversorgungsanlagen                                    15.000,00 €

- Beleuchtungsanlagen                                                  7.650,00 €

- Hoch- und Mittelspannungsanlagen                      9.065,00 €

- sonstige technische Anlagen                                      3.321,00 €

                                                                                                                          64.010,00 €

Außenanlagen                                                                                                43.318,00 €

Baunebenkosten                                                                                             96.470,00 €

Gesamtkosten                                                                                              650.000,00 €

 

Nach Abschluss der Baumaßnahme soll der bestehende Mietvertrag für die öffentliche Begegnungsstätte “Künstlerzeche Unser Fritz 2/3” hinsichtlich des Mietobjektes um die ehemalige Maschinenhalle in Form eines Nachtragsvertrages mit dem Förderverein ergänzt werden, da für beide Gebäude die gleichen Vertragsinhalte vereinbart werden sollen. Auf der Grundlage des bestehenden Mietvertrages wird sich der Förderverein verpflichten, auch für die Maschinenhalle die laufenden Betriebs- und Folgekosten unbefristet zu tragen, so dass der Stadt Herne nach Abschluss der Baumaßnahme keine weiteren Kosten entstehen.

 

Wesentliche Vertragsinhalte sind:

-          eine feste Vertragslaufzeit von 20 Jahren,

-          eine mietzinsfreie Überlassung des Mietobjektes gegen Übernahme aller öffentlichen und privaten Lasten durch den Mieter

-          der Abschluss der erforderlichen Lieferungsverträge durch den Mieter im eigenen Namen und auf eigene Rechnung mit den Versorgungsunternehmen

-          und die Verpflichtung des Mieters zur Durchführung der erforderlichen Reparaturen und Instandhaltungsmaßnahmen an dem Mietobjekt (einschl. Dach und Fach).

In diesem Zusammenhang soll hinsichtlich der Nutzung auch die Durchführung von speziellen Projekten im Zusammenhang mit der “Kulturhauptstadt Europas - Ruhr 2010” mit Vorrang sichergestellt werden.

 

Entwicklungsperspektive

Die Reaktivierung des ehemaligen Zechengeländes Unser Fritz 2/3 ist als besonderes Projekt der im integrierten Handlungskonzept vorgeschlagenen Maßnahmen im Rahmen des Landesprogramms “Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf” von Bedeutung. Neben der Wiedernutzbarmachung der östlich der Künstlerzeche gelegenen, bisher nicht zugänglichen ca. 3 ha großen Fläche direkt am Rhein-Herne-Kanal für die Bewohner im Stadtteil ist die Schaffung zusätzlicher öffentliche Spiel- und Sportflächen wichtiges Ziel.  Daher soll die o. a. Fläche als öffentliche Grünfläche mit den Schwerpunkten “Bolzplatz”, “Spielflächen einschließlich Spielwald” und “Stadtteilpark” hergerichtet und genutzt werden. Die Stadt führt dazu entsprechende Abstimmungsgespräche mit der Bezirksregierung.

 

Zudem unterstützt die Kulturverwaltung das Konzept der Gruppe Bettenhausen / Blome / Kahnwald zur Errichtung eines Kulturgartens/Landschaftsparks Unser Fritz 2/3 (s. Anlage 3), das die Überlegungen zum “Städtebaulichen Konzept Unser Fritz II/III von Juni 2006” der Stadt Herne ergänzt und als Projektantrag bereits im Dezember 2006 bei der Ruhr 2010 GmbH eingereicht wurde.

Dieses Projekt geht gegenüber dem städtebaulichen Konzept von einem funktional umfassenderen und räumlich weitergreifenden Ansatz aus, der auch die über-regionalen Aspekte des Kulturhauptstadtgedankens einbezieht. In diesem Zusammenhang wird es notwendig, die unterschiedlichen Maßnahmen auf ihre Kompatibilität hin zu überprüfen und auf einander abzustimmen.

 

 

Der Oberbürgermeister                                      Der Oberbürgermeister

In Vertretung                                                              In Vertretung

 

 

 

Terhoeven                                                                  Thierhoff

Anlagen:

Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Unser Fritz, Maschinenhalle, Anlage 1 (4693 KB) PDF-Dokument (803 KB)    
Anlage 2 2 öffentlich Unser Fritz, Argumente, Anlage 2 (32 KB) PDF-Dokument (17 KB)    
Anlage 3 3 öffentlich Unser Fritz 23 - Kulturgarten, Anlage 3 (3628 KB) PDF-Dokument (3176 KB)    
Anlage 4 4 öffentlich Unser Fritz, Entwurfsplanung, Anlage 4 (3513 KB) PDF-Dokument (655 KB)