Ratsinformationssystem

Vorlage - 2007/0551  

Betreff: Stadtbezirkskonferenzen auf Ebene der vier Stadtbezirke
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Herr Domer, Tel. 3206
Federführend:FB 42 - Kinder-Jugend-Familie Bearbeiter/-in: Sukowski, Ivonne
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Vorberatung
19.09.2007 
des Jugendhilfeausschusses zur Kenntnis genommen     

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Der Umstrukturierungsprozess der Abteilung Jugendförderung des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie wird derzeit mit der Bildung der vier Stadtbezirksteams fortgesetzt. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen worden, Stadtbezirkskonferenzen zu etablieren.

 

Der Einstieg in die Stadtbezirkskonferenzen soll in Herne auf der Ebene der vier Stadtbezirke erfolgen.

 

Ziel der Stadtbezirkskonferenzen ist es, dass sich die vor Ort tätigen Akteure  im Stadtbezirk besser kennenlernen, Netzwerke und Kooperationsmodelle aufbauen und noch passgenauere Hilfen für Kinder, Jugendliche und deren Eltern entwickeln.  Außerdem soll die präventive Arbeit verbessert werden und Unterstützung bei der Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden.

 

Zu den Akteuren im Stadtbezirk gehören neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus verschiedenen Abteilungen des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie die Leitungen von Schulen und Kindertagesstätten, VertreterInnen der freien Träger der Jugend- und Wohlfahrtspflege u. a. m.

 

Ingesamt sollen Stadtbezirkskonferenzen dazu beitragen, die Arbeit transparenter und zielgerichteter zu gestalten.

 

Der Prozessstart auf Stadtbezirksebene wird durch die Verwaltung breit angelegt. Es wirken VertreterInnen des Fachbereiches 42 aus den Abteilungen 42/1, 42/3, 42/4 und 42/5 mit.  Die Konzeptionierung der Auftaktveranstaltungen und die Durchführung erfolgen in allen Stadtbezirken gemeinsam durch die AbteilungsleiterInnen und weiterer MitarbeiterInnen (z.B. Fachberatung KITAS, GruppenleiterInnen ASD, TeamleiterInnen Jugendförderung).

 

Ziel ist es, die  erste Stadtbezirkskonferenz  für den Spätherbst dieses Jahres für einen der vier Stadtbezirke konkret vorzubereiten und durchzuführen.

 

 

Weitergehende Präzisierungen über die zukünftige Struktur, Organisation und inhaltlichen Schwerpunkte der Stadtbezirkskonferenzen  werden dem Jugendhilfeausschuss in der Oktobersitzung vorgestellt.

 

 

Dem Jugendhilfeausschuss wird fortlaufend über den weiteren Prozess zur Installierung der Stadtbezirkskonferenzen sowie über die dort erzielten Erfahrungen und Ergebnisse berichtet.

 

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

Gudrun Thierhoff

Stadträtin

 

Anlagen:

Anlagen: