Ratsinformationssystem

Vorlage - 2008/0575  

Betreff: Verkehrsführung/Beschilderung von Fahrradwegen auf der Burgstraße
- Anfrage des Bezirksverordneten Steinharter vom 07.10.2008 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage FDP
Verfasser:BVO Steinharter, UlrichAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Eickel Entscheidung
06.11.2008 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Der Fahrradweg auf der Burgstraße (von Kreuzung Hauptstraße in Richtung Realschule) endet zwischen den Haus-Nummern 8/10 ohne weitere Kennzeichnung

Der Fahrradweg auf der Burgstraße (von Kreuzung Hauptstraße in Richtung Realschule) endet zwischen den Haus-Nummern 8/10 ohne weitere Kennzeichnung. Die Weiterfahrt ist nicht geregelt: Entweder Weiterbenutzung des Bürgersteigs oder über den abgesenkten Bordstein einer Hofeinfahrt direkt auf die Straße, wo man hier dann sofort parkenden Autos ausweichen muss (erhöhtes Gefährdungspotenzial!). Die FDP stellt folgende Frage:

 

1) Wie kann eine gefahrlose Verkehrsführung für Fahrradfahrer an dieser Stelle geregelt werden?

 

Der Fahrradweg in entgegengesetzter Fahrtrichtung (von Realschule in Richtung Altenheim) wird in Höhe der gegenüberliegenden Hausnummer 46 auf  die Fahrbahn geführt (hier parken dann gleich sofort Autos); ein kleines Schild weist darauf hin, dass der Bürgersteig für die Fahrradnutzung freigegeben ist. Die FDP stellt folgende Fragen:

 

2) Kann die Abpflasterung auf die Fahrbahn nicht beseitigt werden, da die gekennzeichnete Führung des Fahrradweges sehr irreführend ist?

 

3) Wie kann im weiteren Verlauf eine (für Fahrradfahrer und Fußgänger) gefahrlose Verkehrsführung geregelt werden, da kurz vor dem Eingang zum Altenheim die gesamte "Verkehrsfläche" auf dem Bürgersteig durch ein Wartehäuschen der Bushaltestelle und eine ausgehängte Infotafel der Fahrplanauskunft sehr stark verengt wird?

 

Der Verwaltung bereits vielen Dank für die Bearbeitung.

Mit freundlichen Grüßen