Ratsinformationssystem

Vorlage - 2008/0716  

Betreff: Ampelschaltung "Grüne Welle" auf der Dorstener Straße/Stadtgrenze zu Bochum
- Anfrage des Bezirksverordneten Steinharter vom 18.11.2008 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage FDP
Verfasser:BVO Ulrich Steinharter
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Eickel Vorberatung
04.12.2008 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Auf der Dorstener Straße sind die entsprechenden Ampelphasen im gesamten Straßenverlauf auf beiden Stadtgebieten/in beiden Fah

Auf der Dorstener Straße sind die entsprechenden Ampelphasen im gesamten Straßenverlauf auf beiden Stadtgebieten/in beiden Fahrtrichtungen einander angepasst, d.h. im Sinne einer zügigen Verkehrflusses auf "Grüne Welle" geschaltet. Lediglich auf dem kurzen Weg zwischen den Kreuzungen Dorstener Straße/Herzogstraße (Eickel) und Dorstener Straße/Herzogstraße (Stadtgebiet Bochum, Avia-Tankstelle) ist diese Regelung unterbrochen und sind die Ampelphasen in beiden Fahrtrichtungen nicht auf "Grüne Welle" geschaltet.

 

Die FDP stellt in diesem Zusammenhang folgende Frage:

 

         Ist es im Sinne eines zügigen Verkehrsflusses und damit einer

         Reduzierung von Schadstoffen nicht möglich, auf dem genannten

         Stück die Ampelphasen auf "Grüne Welle" zu schalten?