Ratsinformationssystem

Vorlage - 2008/0741  

Betreff: Sanierung des LAGOs
- Anfrage des Stadtverordneten Gleba vom 20.11.2008 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage
Verfasser:Dirk Gleba
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 44 - Öffentliche Ordnung
Bearbeiter/-in: Fischer, Bernd   
Beratungsfolge:
Haupt- und Finanzausschuss Anhörung
09.12.2008 
des Haupt- und Finanzausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Die Grüne Fraktion hat bereits vor einigen Monaten die Sanierung des Freibades als Naturbad ins Spiel gebracht, wobei wir an den seit einiger Zeit zu beobachtenden Trend hin zum Naturbad angeknüpft haben. Leider ist uns bislang nicht ersichtlich, ob unser Vorschlag ernsthaft geprüft worden bzw. in Prüfung ist.

In der WAZ vom 4.11.08 „Geht nicht, gibt´s doch“ wird über die Planungen des RVR´s hinsichtlich der Sanierung des Bades „LAGO“ im Revierpark berichtet. So prüft der RVR zurzeit zwei Lösungen, die zwischen 5 und 8 Mio € kosten sollen. Gegenstand der Prüfung sind auch die Folgekosten beider Lösungen, um den zukünftigen Kostenaufwand in die Sanierungsüberlegungen mit einzubeziehen. Sicherlich eine sinnvolle Vorgehensweise, um langfristig einen vernünftigen Betrieb des LAGO´s zu garantieren.

Weiterhin wird die bereits seit langem bekannte Variante der betriebswirtschaftlichen Abtrennung des Freibades vom LAGO und der Übergabe an die Stadt Herne angesprochen. Sofern diese Variante ernsthaft angestrebt werden sollte, müsste die Stadt frühzeitig eigenständige Überlegungen hinsichtlich des Standards und Folgekosten des dann kommunalen Freibades anstellen.

Hierzu stellen wir folgende Fragen:

1.       Wann werden die verschiedenen Varianten der Sanierung durchgerechnet sein und präsentiert werden?

2.       Ist die Sanierung des Freibades als Naturbad geprüft worden?

3.       Wenn ja, mit welchen Ergebnissen?

4.       Wenn nein, warum nicht?