Ratsinformationssystem

Vorlage - 2009/0429  

Betreff: Verkehrszählung im Landschaftsschutzgebiet Holthausen
- Gemeinsamer Antrag der SPD-Fraktion und Bündnis 90/Die GRÜNEN vom 03.06.2009 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag SPD
Verfasser:SPD-Bezirksfraktion Sodingen/Bündnis 90/Die GrünenAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Sodingen Entscheidung
17.06.2009 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, das Verkehrsaufkommen im Landschaftsschutzgebiet Holthausen zu ermitteln. Als Messpunkt soll die Kreuzung Lange Straße / Oestrichstraße / Beimbergstraße genutzt werden.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Im Rahmen einer Bürgerversammlung der SPD-Fraktion Sodingen beklagten sich Anwohner und Erholungssuchende über die zunehmende unrechtmäßige Nutzung der Verkehrswege im Landschaftsschutzgebiet Holthausen.

 

Die Wege, die in der Regel nur für den landwirtschaftlichen Verkehr sowie Anliegerverkehr freigegeben sind, werden vermehrt durch die Besucher der ansässigen Reitvereine und Durchfahrende genutzt. Die Straßen sind aufgrund der schmalen Breite und der hohen Frequentierung durch Reiter, Lauf-, Walk- und Spazierbegeisterte gleichermaßen für Durchgangsverkehre nicht geeignet.

 

Um die weitere Vorgehensweise zur Verbesserung der Verkehrssituation im Landschaftsschutzgebiet Holthausen zielgerichtet durchführen zu können und den Nutzwert für Erholungssuchende weiter zu verbessern halten die SPD-Fraktion und die Grünen die Ermittlung des fließenden Verkehrs im Kreuzungsbereich Lange Straße / Oestrichstraße / Beimbergstraße für notwendig.