Ratsinformationssystem

Vorlage - 2009/0451  

Betreff: Regelmäßige Instandhaltung von Reitwegen und einheitliche sowie gut sichtbare Beschilderung
- Antrag der CDU-Fraktion vom 05.06.2009 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag CDU
Verfasser:Meißner-Moroz, Gabriele
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 54 - Umwelt
Bearbeiter/-in: Weigel, Sigrid   
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Sodingen Entscheidung
17.06.2009 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen abgelehnt   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Die Bezirksvertretung Sodingen beschließt:

Die Reitwege in Sodingen werden einmal jährlich mit Sand aufgefüllt. Sie sind auf ihre Sicherheit und Nutzbarkeit während aller Jahreszeiten zu überprüfen und ggf. anzupassen. Eine einheitliche und gut sichtbare Beschilderung der Reitwege ist zu gewährleisten. Besonders stark vernässte Stellen erhalten einen haltbaren, zweckmäßigen Untergrund.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Schon im vergangenen Jahr hat die CDU-Fraktion auf die misslichen Verhältnisse auf den Herner Reitwegen hingewiesen. Reiter, besonders Kinder und Jugendliche beklagen, dass die Wege für die Reiter in einem sehr schlechten Zustand sind und kaum zu bereiten sind, da sie z. T. im Schlamm versinken, selbst während längerer und trockener Schönwetterperioden.

Reitwege müssen das ganze Jahr über für die Reiter nutzbar und sicher sein. Daher ist eine regelmäßige Pflege der Wege unverzichtbar. Schlammige Stellen sind ggf. mit Schotter auszukoffern, bevor Sand aufgetragen wird. Des Weiteren ist eine einheitliche und gut sichtbare sowie eindeutige Beschilderung vorzunehmen.