Ratsinformationssystem

Vorlage - 2009/0697  

Betreff: Entwurfs- und Offenlegungsbeschluss zur Änderung Nr. 20 des Landschaftsplanes für den Bereich "Naturschutzgebiet Langeloh / In der Hemke" - Stadtbezirk Sodingen
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Schulz, 2627
Federführend:FB 54 - Umwelt Bearbeiter/-in: Säger, Susanne
Beratungsfolge:
Landschaftsbeirat Vorberatung
Integrationsrat Vorberatung
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
10.11.2009 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung beschlossen   
Ausschuss für Umweltschutz Vorberatung
18.11.2009 
des Ausschusses für Umweltschutz beschlossen   
Bezirksvertretung Sodingen Vorberatung
02.12.2009 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen beschlossen   
Haupt- und Finanzausschuss Vorberatung
08.12.2009 
des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen   
Rat der Stadt Vorberatung
15.12.2009 
des Rates der Stadt beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen in €

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.:         xxx

Bez.:

Nr.:      xxx

Bez.:

        xxx

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:         xxx

Bez.:

Nr.:      xxx

Bez.:

         xxx

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt Herne beschließt:

 

1.            Die von der Verwaltung ausgearbeitete Planung zur Änderung Nr. 20 des Landschaftsplanes der Stadt Herne wird als Entwurf beschlossen.

 

Der Änderungsentwurf besteht aus der Entwicklungskarte (Anlage 1), der Festsetzungskarte (Anlage 2), den textlichen Darstellungen und Festsetzungen (Anlage 3), der Begründung einschließlich dem Umweltbericht (Anlage 4) und dem Pflege- und Entwicklungsplan (Anlage 5).

 

 

2.            Die als Entwurf beschlossene Planung wird mit Begründung gemäß § 27 c Landschaftsgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. Juli 2000 (GV. NRW. S. 568) zuletzt geändert durch Artikel I des Gesetzes vom 19. Juli 2007 (GV. NRW. S 226, 227) für die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt.         

 

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Der Rat der Stadt Herne hat in seiner Sitzung am 04.04.2006 den Aufstellungsbeschluss zur Änderung Nr. 20 des Landschaftsplanes für den Bereich „Langeloh / In der Hemke“ gefasst.

 

Am 17.05.2006 fand die Bürgeranhörung und vom 03.05.2006 bis 13.06.2006 die frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange statt.

 

Damit die Landschaftsplanänderung unmittelbar rechtswirksam werden kann, ist der Bebauungsplan Holthausen-Ost, der sich in wesentlichen Bereichen mit dem Landschaftsplan überschneidet, aufzuheben.

 

Der Haupt- und Finanzausschuss hat in seiner Sitzung am 23.06.2009 die Einleitung der Aufhebung des Bebauungsplanes Holthausen-Ost beschlossen.

 

Das Aufhebungsverfahren soll nunmehr parallel zum Änderungsverfahren des Landschaftsplanes fortgeführt werden.

 

Gegenüber dem Aufstellungsbeschluss der Landschaftsplanänderung haben sich folgende Änderungen ergeben:

 

 

Begründung und Strategische Umweltprüfung

 

2007 ist die Begründung mit den Zielen und Zwecken sowie den wesentlichen Ergebnissen des Landschaftsplans (Umweltbericht) als Bestandteil des Landschaftsplanes in das Landschaftsgesetz aufgenommen worden (§ 16 (4) Landschaftsgesetz). Mit der Gesetzesänderung vom Juni 2005 wurde auch die Strategische Umweltprüfung in die Landschaftsplanung aufgenommen.

 

Gemäß § 17 (1) Satz 5 Landschaftsgesetz in der zurzeit gültigen Fassung erfüllt die Begründung zum Landschaftsplan die Funktion eines Umweltberichtes.

 

Die Begründung mit dem Umweltbericht ist in der Anlage 4 beigefügt.

 

 

 

Pflege- und Entwicklungsplan

 

Der Biotopmanagementplan (= Pflege- und Entwicklungsplan) für den Bereich Langeloh / In der Hemke wurde 1993 von der Biologischen Station östliches Ruhrgebiet aufgestellt und mit der Landschaftsplanänderung Nr. 4 (Naturschutzgebiet Langeloh / In der Hemke) 1997 rechtskräftig. 2003 aktualisierte die Biologische Station östliches Ruhrgebiet den Pflege- und Entwicklungsplan, 2009 erfolgte die Überarbeitung.

 

 

 

Abgrenzung des Naturschutzgebietes Langeloh / In der Hemke und des Landschaftsschutzgebietes Holthausen – Sodinger Volkspark – Langeloh

 

Gegenüber dem Aufstellungsbeschluss wurden die Grenzen der Erweiterungsfläche des Naturschutzgebietes im Norden des Plangebietes verändert. Der östliche Abschnitt des Trockentälchens und die darunterliegende Bachaue des Roßbachs wurden von der Stadt Herne für Naturschutzzwecke aufgekauft. Der Pflege- und Entwicklungsplan legt für diesen Bereich eine Nutzung als extensives Grünland fest.

 

Unverändert gegenüber dem Aufstellungsbeschluss bleiben:

 

·    Herausnahme einer Fläche südöstlich der Hemke aus dem Naturschutzgebiet

 

·    Anpassung der Grenzen des Landschaftsschutzgebietes westlich der Siedlung Kray an die Grundstücksgrenzen

 

·    Herausnahme der im Zuge des Reitwegekonzeptes realisierten Maßnahme: Anlage von Reitwegen

 

·    Herausnahme des verpflichtenden Hinweises zur Ortsumgehung Gerthe.

 

 

 

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

Terhoeven

 

Anlagen:

Anlagen:

Entwicklungs- und Festsetzungskarte (farbige Exemplare für die Fraktionen)

Textliche Darstellungen und Festsetzungen

Begründung mit Umweltbericht

Pflege- und Entwicklungsplan

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Entwicklungskarte (1035 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Festsetzungskarte (1043 KB)      
Anlage 3 3 öffentlich Offenlegungsbeschluss textliche Festsetzungen (60 KB) PDF-Dokument (30 KB)    
Anlage 4 4 öffentlich Begründung mit Umweltbericht (180 KB)      
Anlage 5 5 öffentlich PEPL-Text-2 (288 KB)