Ratsinformationssystem

Vorlage - 2009/0875  

Betreff: Laubentsorgung auf den Straßen in Herne-Mitte
- Anfrage des Bezirksverordneten Füßmann vom 20.11.2009 -
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage FDP
Verfasser:BVO Klaus Füßmann
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:AöR Entsorgung Herne
Bearbeiter/-in: Peter, Jochen   
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Herne-Mitte Anhörung
03.12.2009 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sehr geehrter Herr Brüggemann,

Die „Entsorgung Herne“ ist zuständig für die Laubentsorgung in den Monaten Oktober bis Dezember. Laut WAZ-Bericht vom 06. November 2009 sind momentan 55 Mitarbeiter/28 Fahrzeuge im Einsatz. Im gesamten Stadtgebiet sollen über 400 Laubgitterkörbe aufgestellt worden sein, die die Bevölkerung sinnvoller Weise an der Beseitigung des Herbstlaubes beteiligen.

 

Für das Sachgebiet Herne-Mitte bitte ich die Verwaltung um Klärung folgender Sachverhalte:

 

 

1.        Da die Laubbeseitigung auf den Straßen oder Marktplätzen vor dem Abschluss steht: Welche Besonderheiten/Probleme gab es aus Sicht von „Entsorgung Herne“ in diesem Jahr und welche Konsequenzen zieht man für die Zukunft daraus? Gibt es im Stadtgebiet Herne Problemzonen?

 

2.        Nach welchen Prinzipien werden die Laubgitterkörbe im Stadtbezirk aufgestellt? Und werden sie durchgehend konstruktiv von der Bevölkerung angenommen? Oder gibt es erheblichen Missbrauch, der zum Abzug der Gitterkörbe führt?

 

3.        In welchem zeitlichen Abstand werden die Gitterkörbe geleert? Und wer übernimmt die Kontrolle der Straßen? Auf der Hoheneickstraße sind nach meiner Beobachtung zwei überfüllte Gitterkörbe wochenlang nicht geleert worden.