Ratsinformationssystem

Vorlage - 2010/0221  

Betreff: Nutzung des Volkspark-Turms als Ausstellungsraum, Antrag der SPD-/Grüne Fraktion vom 19.11.2009,Vorlagen Nr. 2009/0861
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Frau Schween
Federführend:Gebäudemanagement Herne Bearbeiter/-in: Türtmann, Monika
Beratungsfolge:
Bezirksvertretung Sodingen Vorberatung
21.04.2010 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

In der Sitzung der Bezirksvertretung Sodingen wurde am 02.12.2009 als Prüfauftrag der gemeinsame Antrag der SPD Fraktion und Bündnis 90 / Die Grünen vom 19.11.2009, Vorlage Nr. 2009/0861 beschlossen. Danach soll die Verwaltung prüfen, ob es möglich ist, den Innenraum des Volkspark-Turms für kleinere Ausstellungen zu nutzen.

 

Bei dieser Prüfung sind zum einen die Anforderungen gem. der Versammlungs-stättenverordnung und zum anderen die Auflagen des Brandschutzes sowie die grundsätzlichen Voraussetzungen der infrastrukturellen Gebäudeausstattung zu beachten.

 

Der aus Eisenbeton errichtete und unter Denkmalschutz stehende, einunddreißig Meter hohe Turm wurde im Jahr 1913 eingeweiht und diente bis zum zweiten Weltkrieg als Wasserspeicher für die Zeche Mont-Cenis. In seiner Funktion als Aussichtsturm ist dieser weder mit einer Wasser- und Wärmeversorgung noch mit sanitären Einrichtungen ausgestattet. Des Weiteren sind die Fensteröffnungen im Bereich des Aufgangs nicht mit einer Verglasung ausgestattet, so dass kein Wetterschutz gegeben ist.

 

Gegenstand der Prüfung ist die Nutzungsmöglichkeit des Innenraums für eine „kleine“ Ausstellung, so dass eine weitere Betrachtung der Versammlungsstättenverordnung in diesem Fall nicht erforderlich ist, da diese auf Versammlungsstätten mit Räumen, die einzeln oder insgesamt mehr als 200 Besucher fassen, anzuwenden ist.

 

Zu Beachten sind jedoch die Anforderung der Bauordnung NRW -insbesondere die Auflagen des Brandschutzes-. Hierunter zählt u. a. die Bereitstellung eines 2. Rettungsweges, der jedoch am Volkspark-Turm nicht vorhanden ist und auch nicht nachgerüstet werden kann. Zu berücksichtigen sind hierbei ebenfalls die Aspekte des Denkmalschutzes.

 

Vor diesem Hintergrund ist daher eine Nutzung des Innenraums für kleine Ausstellungen nicht möglich.

 

Im Rahmen der Prüfung hat das Gebäudemanagement Herne jedoch Anregungen erhalten, den Turm mit 2 -3 Erläuterungstafeln zur Historie des Turms und der Umgebung auszustatten. Diese Tafeln könnten im Innenbereich auf der unteren Ebene aufgestellt werden.

 

Zum anderen könnten witterungsbeständige Informationstafeln im Bereich des Turmumgangs auf der ersten Aussichtsebene montiert werden, die jeweils auf die von diesem Standort aus sichtbaren / erkennbaren Sehenswürdigkeiten (wie z.B. Teutoburgia, Arena, Kanal etc.) hinweisen und diese kurz erläutern. Die Festlegung der Sehenswürdigkeiten und der konkreten Inhalte der Tafeln erfolgt sodann unter Beteiligung der Mitglieder der Bezirksvertretung, des Fachbereichs Kultur und ggf. der Stadtmarketing Herne GmbH. Sofern die für die Aufstellung der Erläuterungs- und Informationstafeln erforderlichen Finanzmittel durch die Bezirksvertretung Sodingen bereitgestellt werden, kann die Errichtung vom Gebäudemanagement Herne nach Erteilung des entsprechenden Auftrags ausgeführt werden. Die Kosten hierfür betragen ca. 2.000 – 3.000 Euro.

 

Der Betriebsleiter

 

 

 

 

(Tschöke)