Ratsinformationssystem

Vorlage - 2010/0236  

Betreff: Energiebericht 2008 / 2009
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Herr Wiedeholz
Federführend:Gebäudemanagement Herne Bearbeiter/-in: Türtmann, Monika
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Gebäudemanagement Herne Vorberatung
28.04.2010 
des Betriebsausschusses Gebäudemanagement Herne (GMH) zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Mit der 5. Ausgabe des Energieberichts des Gebäudemanagements Herne werden der Energieverbrauch sowie die entsprechenden Verbrauchskosten sowohl des Jahres 2008 als auch 2009 dargestellt.

 

Neben der Analyse und fachtechnischen Erläuterungen der einzelnen Grundlagen, wird im Bericht auch Bezug auf die Statistik, die allgemeine Entwicklung und die Prognose für die Versorgungsjahre 2010 und 2011 genommen.

 

Gegenüber dem Energiebericht 2007 erfolgt der Energiebericht 2008 / 2009 in gewohnter ausführlicher Fassung, die, neben der allgemeinen Analyse der Verbräuche und Kosten, auch Einzelberichte zu den nachfolgend aufgeführten Themen beinhaltet:

 

-          Sachstandsbericht Energieausweise für städtische Gebäude

-          Gebäudeleittechnik (GLT), Regeltechnik Sachstandsbericht Energiekontrolle

-          Energetische Bewertung Konjunkturpaket II / Investitionspakt

-          Sachstandsbericht Energieeffizienzkampagne „mission E“

-          Sachstandsbericht Dienstanweisung Energie

-          Sachstandsbericht Arbeitsanweisung Energie für Hausmeister

-          Sachstandsbericht Leitlinien zum ökologischen und wirtschaftlichen Bauen

-          Energetische Bewertung bautechnischer Maßnahmen

-          Energetische Bewertung technischer Maßnahmen

 

Der Schwerpunkt in der 5. Ausgabe des Energieberichts 2008 / 2009 liegt im Bereich der Gebäudeleittechnik (GLT), Regeltechnik und der Energiekontrolle. Wie im Bericht ausführlich erläutert, hat sich der Energieverbrauch im Verbrauchsjahr 2009 gegenüber dem Verbrauchsjahr 2004 mit stetig sinkender Tendenz um 13 % auf 61.696.391 kWh reduziert. Die witterungsbereinigte Verbrauchsstatistik zeigt einen ähnlichen Verlauf mit einer Reduzierung von 11 %.

 

Da die witterungsbereinigte Verbrauchsdarstellung den Faktor des Wetters berücksichtigt, kann die Verbrauchsreduzierung in Höhe von 8.915.519 kWh ausschließlich der energetisch verbesserten Bauunterhaltung sowie den zahlreichen Projekten im Rahmen des Energiemanagements zugeordnet werden. Deutlich wird, dass sich der Wärmeenergieverbrauch ab der Einführung der Energiekontrolle Ende 2007 in den Jahren 2008 und 2009 sprunghaft um 6.432.066 kWh reduziert hat.

 

Wie im Energiebericht 2008 / 2009 erläutert, werden im Rahmen der Energieeinsparung derzeit viele Projekte umgesetzt bzw. weiter optimiert. Des Weiteren wird noch im Jahr 2010 mit der Energieeffizienzkampagne „mission E“ begonnen. Die Dienstanweisung Energie, die Arbeitsanweisung Energie für Hausmeister, die Hausmeisterschulung Teil 2 sowie die Leitlinien zum ökologischen und wirtschaftlichen Bauen werden zeitnah bearbeitet bzw. umgesetzt.

 

In Verbindung mit den investiven Sanierungsmaßnahmen des Konjunkturpaketes II geht das Gebäudemanagement Herne in den folgenden Jahren von einer weiteren spürbaren Verbrauchsreduzierung aus, die sich je nach Entwicklung der Energiepreise auch auf die Senkung der Energiekosten auswirken wird.

 

 

Der Betriebsleiter

 

 

 

 

(Tschöke)