Ratsinformationssystem

Vorlage - 2010/0239  

Betreff: chip GmH Cooperationsgesellschaft Hochschulen und Industrielle Praxis: Wirtschaftsplan 2010
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Erfurt - 28 49Aktenzeichen:FB 21/Bet.
Federführend:FB 21 - Finanzsteuerung Beteiligt:Büro Dezernat II
Bearbeiter/-in: Erfurt, Susanne  Bereich 10 - Büro Oberbürgermeister
Beratungsfolge:
Haupt- und Finanzausschuss Entscheidung
01.06.2010 
des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen in €

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.: ---

Bez.: ---

Nr.: ---

Bez.: ---

---

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.: ---

Bez.: ---

Nr.: ---

Bez.: ---

---

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Haupt- und Finanzausschuss beschließt:

 

Der Haupt- und Finanzausschuss genehmigt den Wirtschaftsplan 2010 der chip GmbH Cooperationsgesellschaft Hochschulen und Industrielle Praxis (chip GmbH) mit einem Jahresüberschuss von 17.260,-- Euro.

 

Ebenso genehmigt der Haupt- und Finanzausschuss den Beschluss, aus den Gewinnvorträgen der Vorjahre eine Mietsonderzahlung an die Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum mbH (EGR) in Höhe von bis zu 300.000,-- Euro zu leisten, sofern die finanzierungstechnischen Möglichkeiten und eine entsprechende Vereinbarung mit der Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum mbH bestehen sowie den Instandhaltungsansatz des Zentrums für Entsorgungstechnik und Kreislaufwirtschaft für die Durchführung der Fassadenrenovierung um zusätzliche 35.000,-- Euro zu erhöhen (Jahresfehlbetrag durch diese Maßnahmen 317.740,-- Euro).

 

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Gemäß § 10 Ziffer 1 und § 11 des Gesellschaftsvertrages der chip GmbH genehmigt die Gesellschafterversammlung den von der Geschäftsführung vorgelegten Wirtschaftsplan 2010. Die Gesellschafterversammlung hat am 22.04.2010 stattgefunden.

Der Wirtschaftsplan enthält einen Erfolgs-, einen Finanz- und einen Investitionsplan sowie eine Stellenübersicht, und geht für das Jahr 2010 von einem Jahresüberschuss in Höhe von 17.260,-- Euro (Vorjahr: Jahresfehlbetrag 39.300,-- Euro) aus. Sollten die geplanten Maßnahmen (Mietsonderzahlung und Fassadenrenovierung) durchgeführt werden können, wird mit einem Jahresfehlbetrag von 317.740,-- Euro gerechnet.

 

Der Wirtschaftsplan 2010 wurde vorab allen Fraktionsvorsitzenden sowie den Sprechern der Gruppen im Rat zur Kenntnisnahme übersandt.

 

Der Oberbürgermeister

In Vertretung

 

 

 

Bornfelder

Stadtdirektor

 

 

Anlagen:

Anlagen:

 

Keine.