Ratsinformationssystem

Vorlage - 2010/0334  

Betreff: Bismarckstraße Gehwegneubau
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Scheitler, Evelyn
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Strauch, Simone
Beratungsfolge:
Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung Vorberatung
02.06.2010 
des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung beschlossen   
Bezirksvertretung Herne-Mitte Entscheidung
17.06.2010 
der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte beschlossen   

Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Finanzielle Auswirkungen: Ausgaben/Einnahmen in €:

 

Finanzielle Auswirkungen in €

           Teilergebnisplan (konsumtiv)

Produkt

Kontengruppe

Ertrag/Aufwand (-)

Nr.: 54.01

Bez.: Öffentliche Verkehrsflächen

Nr.: 7

Bez.: Sonstige ordentliche Erträge

          240,00 €/Jahr

        ab Fertigstellung

        (voraussichtlich 2010)

 

Teilfinanzplan (investiv)

Maßnahme

Kontengruppe

Einzahlung/Auszahlung (-)

Nr.:  7.541.064.700.200

Bez.:

Nr.: 4

Bez.: Einzahlungen aus Beiträgen und allg. Entgelten

 

Nr.: 8

Bez.: Auszahlung für Tiefbaumaßnahmen

 

                 12.000,00 €

 

 

 

 

                  27.000,00 €

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Die Bezirksvertretung Herne-Mitte beschließt den Ausbau des Gehwegs an der Bismarckstraße von der Zufahrt des Lebensmittelmarktes bis zur La-Roche-Straße  gemäß den Planunterlagen (Planungsstand September 2009) sowie der nachfolgenden Baubeschreibung.

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

1.      Allgemeines

 

Die Bismarckstraße liegt im Stadtbezirk Herne-Mitte und verbindet die Cranger Straße mit der Roonstraße. Gegenstand dieser Vorlage ist der Bereich zwischen Cranger Straße und La-Roche-Straße. Dort ist im Jahr 2005 ein Lebensmitteldiscounter errichtet worden, der neben einer Zufahrt zur Cranger Straße auch über eine Zufahrt von der Bismarckstraße erschlossen ist.

 

 

 

2.      Begründung

 

Durch die Ansiedlung des Lebensmitteldiscounters im Bereich Bismarckstraße/Cranger Straße sind neue fußläufige Wegebeziehungen entstanden. Vor allem sind Fußgängerbewegungen von der Zufahrt des Lebensmittelmarktes zur Bismarckstraße in Richtung La-Roche-Straße zu verzeichnen. Da auf der dortigen Straßenseite kein Gehweg vorhanden ist, kommt es vielfach zu gefährlichen Konfliktsituationen, wenn Fußgänger auf der Straße entlang des Fahrbahnrandes in Richtung La-Roche-Straße laufen. Im vergangenen Jahr ist vielfach von Bürgern und Politik der Wunsch an die Verwaltung herangetragen worden, auf der östlichen Straßenseite von der Zufahrt des Lebensmitteldiscounters bis zur La-Roche-Straße einen Gehweg zu errichten.

Der Notwendigkeit eines beidseitigen Gehwegs wird mit der vorliegenden Planung Rechnung getragen.

 

 

2.1. Beschreibung der vorhandenen Situation

 

Die Bismarckstraße ist im gegenständlichen Abschnitt in einer Breite von 7,50 Metern ausgebaut. Auf der westlichen Seite ist ein Gehweg in einer Breite von ca. 2,50 Metern vorhanden. Auf der östlichen Seite ist kein Gehweg ausgebaut.

 

 

2.2. Politische Gremien / Bürgerbeteiligung

 

Die Situation des fehlenden Gehwegs zwischen der Bismarckstraße und der La-Roche-Straße war mehrfach Gegenstand der Beratung in den entsprechenden politischen Gremien und ist zum letzten Mal in der BV Herne-Mitte am 10. Juni 2009 behandelt worden. Der Vorschlag zur Erstellung einer Planung wurde durch die BV zur Kenntnis genommen.

 

 

2.3. Beschreibung der Baumaßnahmen

 

Ziel der Baumaßnahme ist die Minimierung von Konfliktsituationen der verschiedenen Verkehrsteilnehmer. Es soll vor allem den Fußgängern ein gefahrloses Erreichen von Zielen in Richtung der La-Roche-Straße ermöglicht werden.

Der bestehende Straßenquerschnitt wird nicht verändert. Die Straßenfläche verbleibt in einer Breite von 7,50 Metern. Der neue Gehweg wird im Vollausbau in einer Breite von zwei Metern und in hellgrauem Betonsteinpflaster (20/10/8) ausgebaut.

Aufgrund der bestehenden Topografie muss auf einer Länge von 25 Metern eine Stützwand aus Winkelelementen (80/50/100) errichtet werden. Der Baumbestand in der Böschungsfläche muss entfallen. Es wird eine Ersatzbegrünung der verleibenden Böschungsfläche vorgenommen. Über die Art der neu zu pflanzenden Bäume wird noch entschieden.

 

 

2.4 Technische Gestaltung der Baumaßnahme (Entwässerung und Leitungen)

 

Die vorhandenen Straßenabläufe bleiben erhalten. Es müssen keine neuen Straßenabläufe errichtet werden. Unter der beplanten Fläche verläuft ein öffentlicher Kanal. Es ist jedoch nicht vorgesehen, diesen mittel- oder langfristig zu erneuern.

 

 

2.5. Durchführung der Baumaßnahmen

 

Die Durchführung der Maßnahme soll spätestens im vierten Quartal des Jahres 2010 erfolgen. Es ist geplant, die Maßnahme unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchzuführen.

 

 

2.6. Sonstiges (Grunderwerb und Beleuchtung)

 

Es erfolgt ein Anschluss an den Bestand der La-Roche-Straße. Grunderwerb ist nicht erforderlich. Die vorhandene Beleuchtung ist ausreichend, zusätzliche Beleuchtungspunkte sind nicht notwendig.

 

 

 

3. Bauzeit und Finanzierung

 

Die Bauzeit für den Gehwegausbau beträgt insgesamt einen Monat.

 

Die Kosten des Gehwegausbaus inklusive des Einbaus der Winkelstützen wurden im Rahmen der Vorplanung überschlägig ermittelt und belaufen sich auf ca. 20.000 €. Die Kosten für die Rodungen des Baumbestands sowie für die Ersatzpflanzungen im Böschungsbereich belaufen sich auf  ca. 7.000 €.

 

Die Maßnahme ist nach den Bestimmungen des § 8 KAG NW beitragspflichtig.

 

Der Ausbau des Gehwegs an der Bismarckstraße, das Setzen von notwendigen Winkelstützen sowie die Pflanzung einer neuen Böschungsbegrünung können vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel im Haushalt realisiert werden.

 

 

Anlagen:

Anlagen:

 

Übersichtsplan Bismarckstraße

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Übersichtsplan_Bismarckstraße (1259 KB) PDF-Dokument (170 KB)