Ratsinformationssystem

Vorlage - 2010/0512  

Betreff: Aktueller Sachstand über die Abwicklung der Baumaßnahmen und Auftragsarbeiten im Jahr 2010
Status:öffentlichVorlage-Art:Berichtsvorlage
Verfasser:Frau Pinkert
Federführend:Gebäudemanagement Herne Bearbeiter/-in: Brall, Kerstin
Beratungsfolge:
Betriebsausschuss Gebäudemanagement Herne Vorberatung
08.09.2010 
des Betriebsausschusses Gebäudemanagement Herne (GMH) zur Kenntnis genommen     

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Im laufenden Wirtschaftsjahr ist erneut eine Vielzahl von Maßnahmen in Bearbeitung, die sich aus Bauvorhaben des Vorhabenplans, Auftragsarbeiten anderer Fachbereiche und Maßnahmen aus Vorjahren zusammensetzen.

 

Aus dem aktuellen Vorhabenplan wurden aus Kapazitätsgründen und wegen zusätzlicher Finanzbedarfe folgende Maßnahmen zurückstellt:

 

3160 Grundschule James-Krüss-Schule, Dachsanierung

Die Schule gehört zu den Objekten, die als Schulstandort überprüft werden. Die Entscheidung darüber wird erst im Jahr 2011 getroffen. Bis dahin werden alle Reparaturen durchgeführt, die für den Betrieb notwendig sind. Das Dach wird weiterhin regelmäßig kontrolliert und festgestellte Schäden mit den bereitstehenden 20.000 Euro repariert.

 

4210 Grundschule Börsinghauser Str., Brandschutz Elektro

Die Maßnahme bezieht sich ausschließlich auf Arbeiten an elektroakustischen Anlagen und in Teilbereichen auf Arbeiten an der Sicherheitsbeleuchtung im 2. Obergeschoss. Durch die Zurückstellung der Maßnahme ist die Sicherheit im Brandfall nicht gefährdet.

 

4240 Gymnasium Otto-Hahn, Austausch Filterkies

Der Austausch des Filterkieses kann noch einmal im laufenden Jahr durch häufigeres Spülen ersetzt werden.

 

3730 Betriebshof Holsterhausen; Austausch der Wärmeerzeugungsanlage

Die Anlage ist noch funktionsfähig.

 

3540 Übergangswohnheim Dorstener Straße, Austausch der Wärmeerzeugungsanlage

Die Anlage ist noch funktionsfähig.

 

2000 Bürogebäude Richard-Wagner-Straße, Brandschutz 1. Rettungsweg

Im Rahmen des Standortkonzeptes für Bürogebäude wird derzeit geprüft, ob das Objekt wegen des baulichen Zustandes bei Nutzung anderer Raumkapazitäten aufgegeben werden kann. Eine Entscheidung des Verwaltungsvorstandes / der bürgerschaftlichen Gremien steht im September / Oktober 2010 an. Abhängig von dieser Entscheidung muss die Brandschutzmaßnahme ggf. für den Vorhabenplan 2011 neu angemeldet werden.

 

 

Aufgrund akuter Schadensbilder, insbesondere im Bereich Brandschutz mussten dennoch 20 Maßnahmen neu in den Vorhabenplan aufgenommen werden (s. Anlage). Die Maßnahmen sind überwiegend in Bearbeitung.

 

Darüber hinaus sind folgende Maßnahmen derzeit nicht in Bearbeitung:

  • 1260 Förderschule Astrid-Lindgren, Austausch des Wärmeerzeugers in der Hausmeisterwohnung. Die Wohnung wird nicht mehr genutzt. Die Arbeiten sind daher nicht erforderlich.
  • 3280 Realschule Strünkede, Machbarkeitsstudie für den Versorgungsbereich der Sporthalle. Die Planung dieser Maßnahme wird im Herbst erfolgen.

 

Bei dem Bauvorhaben in der Sporthalle im Sportpark (2700), Sanierung der Decke im Bereich der Tribüne, sind statische Fragen aufgetreten. Ein externer Gutachter ist zur Stellungnahme aufgefordert worden. Mit einem Ergebnis der Untersuchung ist im Herbst zu rechnen. Danach kann über die Weiterführung der Maßnahme entschieden werden.

Mit der Dachsanierung an der  Grundschule Overweg (3170) ist nicht im Sommer begonnen worden. Die Planung kann aus Kapazitätsgründen erst im Spätherbst aufgenommen werden. Eine Umsetzung wird dann in 2011 erfolgen.

 

Aus den Auftragsarbeiten andere Fachbereiche ergeben sich folgende Besonderheiten:

 

1420 Kindertagesstätte Michaelstraße, Umbau für die Betreuung der unter 3-jährigen

Es wird derzeit geprüft, ob mittelfristig die Nutzung eines anderen Gebäudes für den Betrieb der Kindertagesstätte in der Umgebung des bisherigen Objektes in Betracht kommt. Der Auftrag ist daher dem GMH vom Fachbereich Kinder-Jugend-Familie bisher nicht entzogen worden. Eine Entscheidung wird noch im Jahr 2010 angestrebt.

 

4410 Kindertagesstätte Pantrings Hof, Anbau für die Betreuung der unter 3-jährigen

Bei der Untersuchung der Bodenverhältnisse für den Anbau sind massive Gründungsprobleme festgestellt worden, die zu erheblichen Mehrkosten führen würden. Die Umsetzung der Maßnahme ist damit unwirtschaftlich. Der Fachbereich Kinder-Jugend-Familie hat nach Kenntnis der Sachlage auf die Durchführung der Maßnahme verzichtet. Es werden lediglich die anfallenden Leistungen der externen Fachingenieurbüros abgerechnet.

 

Die aktuell eingegangenen Auftragsarbeiten sind noch nicht in Bearbeitung (s. Anlage). Die Umbauarbeiten im ADV-Bereich der Förderschule Astrid-Lindgren werden nach Absprache mit dem Fachbereich Schule und Weiterbildung im Herbst 2010 ausgeführt. Die Umsetzung der Internetverkabelung (e-nitiative) an Grundschulen wurde nach Absprache mit dem zuständigen Fachbereich zunächst zurückgestellt. Für diesen Schulbereich werden derzeit konzeptionelle Grundlagen erarbeitet.

 

Bei den Rückstellungsmaßnahmen sind folgende Bauvorhaben nicht umgesetzt:

  • 3440 Städt. Musikschule, Dachsanierung. Das Vorhaben wurde aus Kapazitätsgründen und wegen zusätzlicher Finanzbedarfe zurückgestellt. Die Durchführung ist in 2011 geplant.
  • 3000 Rathaus Herne, Machbarkeitsstudie für den Versorgungsbereich. Die Beauftragung eines Gutachters erfolgt im Herbst 2010.

 

Neben der Vielzahl von Einzelmaßnahmen werden sowohl durch externe Beauftragung als auch durch die Zentrale Werkstatt alle kleineren Instandhaltungsmaßnahmen (Reparaturen, Wartung) durchgeführt.

 

Zur Unterstützung des ausgelasteten Personals ist die Einbeziehung externer Ingenieurbüros unverzichtbar gewesen.

 

Die als Anlage beigefügte Auflistung dokumentiert den aktuellen Bearbeitungsstand aller Bauvorhaben ab einer Finanzausstattung von mehr als 2.000,00 €.

 

 

Der Betriebsleiter

 

 

 

(Tschöke)

 

  


Anlagen:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich BA 08.09.10 Abwicklung Baumaßnahmen (Anlage) v. 31.08.10 (52 KB) PDF-Dokument (129 KB)